Mittwoch , 28. September 2022
Anzeige

Tag Archives: Landtagswahl

 Pascal Mennens Ziel bleibt, den Wahlkreis direkt zu gewinnen

Ein strahlender Sieger: Pascal Mennen

Das Ergebnis war am Ende zwar eindeutig, doch als Verlierer musste sich an diesem Abend niemand fühlen. Mit 60 von 91 gültigen Stimmen kürten die Lüneburger Grünen Pascal Mennen zu ihrem Direktkandidaten für die Landtagswahl im Oktober. Am Ende zählt auch für seine Mitbewerber nur eins: der Teamgeist.

 Lüneburger Grüne wählen Mennen zum Kandidaten

Oberbürgermeisterin Claudia Kalisch gratuliert Pascal Mennen. (Foto: t&w)

Anders als Detlev Schulz-Hendel, der ohne Gegenkandidaten zum Direktkandidaten der Grünen für die Landtagswahl gewählt worden war, musste Pascal Mennen um seine Kandidatur kämpfen. Doch der 38-Jährige setzte sich klar bereits im ersten Wahlgang durch.

 Detlev Schulz-Hendel: Der 100-Prozent-Kandidat

Detlev Schulz-Hendel.

Die Grünen im Wahlkreis 48 (Lüneburg Land) gehen mit Detlev Schulz-Hendel als Direktkandidaten in den Landtagswahlkampf 2022. Einstimmig wurde der Amelinghausener bei der Mitgliederversammlung am Sonnabend gewählt. Und Schulz-Hendel hat klare Ziele für die kommenden Monate.

 Gegenwind für Pols im CDU-Vorstand

Oben (v.l.): Stefan Schulz, Marco Schulze, Anna Bauseneick, Jörn Schlumbohm. Untere Reihe (v.l.): Gunter von Mirbach, Eckhard Pols, Uwe Dorendorf, Katrin Pfeffer. (Fotos: t&w/privat)

Ex-Bundestagsabgeordneter bekommt keine Empfehlung für Landtagskandidatur. Viele neue Gesichter bewerben sich bei den Lüneburger Christdemokraten. Parteispitze setzt auf 30-jährige Lüneburgerin und Schulleiter des Gymnasiums Oedeme. Das entscheidende Wort hat jetzt aber die Parteibasis.

 Spannende Duelle bei SPD und Grünen für den Landtag

Gewählt wird Niedersachsens neuer Landtag zwar erst am 9. Oktober, aber in diesen Wochen fallen die Entscheidungen, mit welchen Kandidatinnen und Kandidaten die Parteien in den Wahlkreisen antreten. Bei SPD und Grünen steht jetzt fest, wer antreten möchte, bei der CDU laufen letzte Sondierungen. Schon die innerparteilichen Duelle haben es in sich.

 Widersprüchliche Infos zu Amelinghausen

CDU-Abgeordneter aus dem Nachbarkreis meint: Die Entscheidung steht, Samtgemeinde Amelinghausen kommt bei Wahl zu Soltau. Dorendorf und Schröder-Ehlers dementieren - und die Grünen ziehen ihre ganz eigenen Schlüsse.

 Weil hält sich bei Wahlkreisen raus

So war der Landkreis Lüneburg bei der vergangenen Landtagswahl aufgeteilt. (Grafik: Landeswahlleitung)

Die geplante Zuordnung der Samtgemeinde Amelinghausen zum Wahlkreis Soltau lasse „die Lebenswirklichkeit vor Ort völlig außen vor“, kritisiert Landrat Jens Böther in einem Brief an Ministerpräsidenten Stephan Weil. Dieser möchte sich jedoch dazu nicht äußern, denn das sei aus seiner Sicht Sache der Landtagsfraktion.

 Bürgermeister droht mit Wahlboykott

Stefan Koch

Der Samtgemeinde Ilmenau droht bei der Landtagswahl im nächsten Jahr ein Wechsel Richtung Uelzen oder Soltau. Doch nicht alle wollen aufgeben. Embsens Bürgermeister Stefan Koch von der Unabhängigen Wählergemeinschaft Ilmenau appelliert an Bernd Althusmann und Andrea Schröder-Ehlers.

 Winsen statt Soltau?

Der Samtgemeinde Amelinghausen droht bei der Landtagswahl im nächsten Jahr ein Wechsel Richtung Soltau. Doch nicht alle wollen aufgeben. Die SPD-Landtagsabgeordnete Andrea Schröder-Ehlers hat nun um eine Prüfung gebeten, ob die Samtgemeinde in den Wahlkreis Winsen wechseln kann.