Mittwoch , 28. September 2022
Anzeige

Tag Archives: Leuphana

 Laserdrucker: Studenten machen auf Gefahren aufmerksam

Laserdrucker können eine gesundheitliche Gefahr darstellen.

Husten, Augenbrennen, Kopfschmerzen – Feinstaub ist nicht nur ein Problem auf deutschen Straßen. Gefahrenquellen befinden sich auch in den Innenräumen. Gerade dort ist die Luftbelastung oftmals viel höher als draußen. Schuld daran sind unter anderem Drucker. Darauf hat eine Seminargruppe während der Leuphana Konferenzwoche aufmerksam gemacht. Sie fanden heraus: Feinstaubpartikel aus Laserdruckern können sogar das Risiko für schwere Corona-Verläufe erhöhen.

 Solidarischer Markt: Jeder zahlt, was er mag

Tita Vollstedt, Sophia Wallisch, Nell Scheffler, Max Dietrich, Silja Geest und Julia Gerlach freuen sich auf viele Besucher ihres „Soli-Markts“ auf dem Leuphana-Campus am Sonntag.

Studentinnen und Studenten der Leuphana organisieren gemeinsam mit dem AStA am Sonntag ab 14 Uhr einen solidarischen Markt für die Ukraine auf dem Campus. An mehreren Ständen werden Kaffee und Kuchen, selbstgebastelter Schmuck, Second-Hand-Kleidung, Postkarten und Poster, Müsli, Marmelade, Bücher, Jutebeutel und vieles mehr verkauft.

 Was Corona mit dem Arbeitsalltag macht

„Arbeit und Corona“ ist der Titel einer Reihe von Podcasts, die Studentinnen und Studenten der Leuphana Universität für die Reihe „Arbeit – wir wollen es wissen“ aufgenommen haben. Die Podcasts wurden jetzt im Museum Lüneburg vorgestellt.

 Hürden und Zugänglichkeit zur Kunst

Untersuchen die Zugänglichkeit und Hürden der Kunst: Josephine Quaas, Linh Tran, Annalena Walther, Kim Diescher, Anne Grigoleit (v.l.).

Menschen betrachten gerne Kunst. Viele scheuen aber den Gang in Galerien und Museen. Über Hürden und Zugänglichkeit zur Kunst hat sich ein Leuphana-Seminar Gedanken gemacht. Beim Kunstverein Lüneburg werden nun vielen Fragen angerissen.

 „Der Beschützer“: ARD-Thriller spielt in Lüneburg

Samstagabend, beste Sendezeit: Lüneburg kommt im Ersten. Der Thriller "Der Beschützer" mit Tobias Oertel wurde unter anderem an der Leuphana gedreht. Es geht um eine Whistleblowerin in Gefahr und einen BKA-Beamten, der sie bis zum Prozess, in dem sie aussagen soll, beschützen soll. Doch dann fallen Schüsse.

 Kupferte Soziologin an der Leuphana ab?

Die Soziologin Cornelia Koppetsch bei einer Preisverleihung 2019.

Der Fall schlug über Wochen in deutschen Feuilletons Wellen: Die renommierte und als TV-Talkshowgast oft präsente Soziologin Cornelia Koppetsch hatte in mehreren Schriften Formulierungen abgekupfert. Habilitiert hatte die Wissenschaftlerin 2006 in Lüneburg. Lange prüfte die Leuphana, ob sie tätig wird. Jetzt lässt sie die Schrift durchleuchten.

 Neues Hochschulgesetz: Studi-Protest vorm Landtag

Rund 40 Studierende demonstrierten am Mittwoch vor dem Landtag gegen die Hochschulnovelle, die heute auf der Tagesordnung steht - unter ihnen auch Lüneburger. (Foto: Johannes Düselder)

Seit Jahren wird über die nächste Novelle des Niedersächsischen Hochschulgesetzes gestritten. Am Donnerstag will der Landtag das Gesetz beschließen. Am Mittwoch protestierten Studierende auch aus Lüneburg gegen das Vorhaben. Ihre Kritikpunkte seien nicht berücksichtigt worden, die Präsidien erhielten zu viele Rechte.

 Das Chamäleon Leuphana wird zur Fern-Uni

Vorbei die Tage des Herbstes, als 3G noch das Ticket zu den Leuphana-Veranstaltungen bedeutete.

Erst war der Campus ewig lange ausgestorben. Dann galten in der akademischen Welt nicht ganz so harte Coronaregeln wie im Rest. Nun ein erneuter Schwenk im Zeichen der hohen Inzidenz.

 Freiraum für Grundlagenforschung

Knapp fünf Millionen Euro fließen der Leuphana in ein neues Institut, in dem herausragende Nachwuchswissenschaftler Grundlagenforschung betreiben sollen. (Foto: t&w)

Die Volkswagenstiftung (Eigenschreibweise: VolkswagenStiftung) ist an deutschen Unis ein gern gesehener Gast, hilft sie ihnen doch durch Millionenzuwendungen, die strukturellen Voraussetzungen für ihre Arbeit zu verbessern. Auch an der Leuphana, die nun knapp fünf Millionen Euro erhält.