Donnerstag , 18. August 2022
Anzeige

Tag Archives: Marienplatz

 Klimacamp räumt den Marienplatz

Nach 53 Tagen ist Schluss: Die Mitstreiter Ena, Moritz und Florian (r.) haben am Mittwoch das Klimacamp auf dem Marienplatz abgebaut.

Das Klimacamp in Lüneburg räumt am 28.7 den Marienplatz und die Aktivisten ziehen Bilanz: Was haben sie erreichen können? Was wurde aus den Forderungen an die Entscheidungsträger der Stadt und wird es weitere Klimacamps in Lüneburg geben?

 Campen fürs Klima

Wie vergangenes Jahr, wird auch das Klimacamp 2022 auf dem Marienplatz stattfinden. Start ist Pfingstsonntag, Ende der 28. Juli. (Foto: t&w)

Ab Pfingstsonntag geht das Klimacamp auf dem Marienplatz in die nächste Runde. Was die Aktivisten sich diesmal auf die Fahnen geschrieben haben.

 Lüneburg: 125 Parkplätze weichen für Radfahrer und Fußgänger

125 Stellplätze sollen im Stadtgebiet zugunsten von Radfahrern und Fußgängern weichen, 25 weitere, falls der Marienpatz künftig anders genutzt wird. Zwar stimmte der Mobilitätsausschuss des Rates diesen Plänen zu, doch das Vorhaben sorgte für eine kontroverse Diskussion.

 Ideenbörse am Lüneburger Marienplatz

Dauerhaftes Klimacamp und Feuerstellen zum Zusammenkommen: Die Studenten Berit Krondorf und Simon Leibig haben ihre Ideen für den Marienplatz mit dem Team der "Zukunftsstadt" geteilt. (Foto: t&w)

Bei der Umgestaltung des Marienplatzes sollen die Bürgerinnen und Bürger Lüneburgs einbezogen werden. Das Realexperiment der "Zukunftsstadt Lüneburg 2030+" ist am 31. März Thema der 3sat-Fernsehsendung "Scobel."

 Marienplatz: Muss der Asphalt bleiben?

Der Marienplatz soll autofreie Zone und möglichst entsiegelt werden. Das wünschen Bürger und Teile der Politik.

Der "Marienplatz" soll umgestaltet werden, aus dem Parkplatz könnte ein Begegnungsort werden. In einer Experimentierphase sollen Bürger daran beteiligt werden, wie der Platz künftig umgestaltet und neu genutzt werden könnte. Doch ob der Asphalt komplett weichen kann, ist fraglich.

 Ideen en masse für den Marienplatz

Der Marienplatz in Lüneburg.

Der Marienplatz im Herzen Lüneburgs könnte anders gestaltet werden als bisher, wo er doch überwiegend als Parkplatz dient. Politik und Verwaltung hatten das Thema aufgebracht, die LZ ihre Leserinnen und Leser dazu aufgerufen, ihre Ideen für den Platz zu nennen, ehe der Bauausschuss sich am Montag mit dem Thema auseinandersetzt. Die Resonanz bei Facebook und per E-Mail war groß.

 Neue Pläne für den Marienplatz in Lüneburg

Die Lüneburger Stadtverwaltung schlägt vor, den Parkplatz "Marienplatz" anders zu nutzen. Im Sommer soll im Rahmen einer Experimentierphase ausprobiert werden, wie aus der Asphaltfläche zum Beispiel ein Begegnungsort mit Grün werden könnte. Die Bürger sollen beteiligt werden.

Mit Bildergalerie: Mini-Impfzentrum am Sande

Geduld ist am Sonnabend gefordert: Zwei bis drei Stunden beträgt die Wartezeit, bevor Impfwillige den gewünschten Piks erhalten. (Foto: t&w)

Warten auf die nächste Impfung: Am Marienplatz haben sich am Sonnabend lange Schlangen gebildet. 414 Impfungen sind am Ende des Tages verabreicht worden, 500 Dosen Impfstoff standen bereit. Ab 29. November soll das Warten in der Kälte dann ein Ende haben. Der Landkreis hat feste Räume gefunden.