Freitag , 2. Dezember 2022
Anzeige

Tag Archives: Mobilität

 Schlussdebatte zur neuen Elb-Fähre

Die Fähre "Amt Neuhaus".

Erst wollte der Lüneburger Kreistag eine Fähre mit Wasserstoff-Antrieb bauen lassen, jetzt wird endgültig auf Biomethan gesetzt. Den Kurswechsel gehen nicht alle mit.

 Erste Echtzeitanzeigen an Bushaltestellen sollen 2023 kommen

Noch sind keine Tafeln am Busbahnhof installiert, auf denen die Ankunftszeiten der Busse in Echtzeit angezeigt werden. Diese sollen aber nach jetzigem Stand im nächsten Jahr kommen.

2018 sollten die Tafeln mit den Echtzeitinformationen für Busse angebracht werden, das Vorhaben verzögerte sich. Grund dafür war, dass das Projekt in drei Landkreisen gleichzeitig umgesetzt werden sollte. Dann machte die Corona-Pandemie den zuständigen Stellen zu schaffen. Im kommenden Jahr soll es nun losgehen – sofern nichts mehr dazwischen kommt.

 Mit Video: Radfahren im Kurpark zum Teil erlaubt

Abklatschen wie auf dem Schild: Oberbürgermeisterin Claudia Kalisch und Verkehrsdezernent Markus Moßmann radeln durch den Kurpark, Thomas Reinecke nimmt es bei seinem Spaziergang wohlwollend zur Kenntnis.

Radfahren im Kurpark – das ist in Lüneburg ein Dauerthema. Bislang war es strikt verboten, was allerdings nicht von allen Radfahrern beachtet wurde. Nun ist es zumindest in einer Hälfte der Grünanlage offiziell erlaubt. Die Verantwortlichen setzen auf gegenseitige Rücksichtnahme.

Zu eng, zu ruckelig, zu gefährlich

Ein Kritikpunkt des ADFC: An der Schießgrabenstraße ist der Radweg sehr schmal.

Was nervt die Radfahrer in Sachen Verkehrsführung in Lüneburg am meisten? Und wie könnte man da Abhilfe schaffen? Das war jetzt Ausgangspunkt für eine Radtour durch die Lüneburger Innenstadt, an der Vertreter des ADFC, der Stadtverwaltung und der Politik teilnahmen. Gesprochen wurde dabei vor allem über Dauerbrenner. Doch es gab auch konkrete Verbesserungsvorschläge.

 Gehwege in Lüneburg sollen flottgemacht werden

Der Gehweg entlang des Amselweges zwischen dem Wohngebiet Wilschenbruch und Amselbrücke ist in schlechtem Zustand und soll saniert werden.

Der Gehweg entlang des Amselwegs, der vom Wohngebiet Wilschenbruch Richtung Amselbrücke führt, ist in keinem guten Zustand. Da er unter anderem von Schulkindern genutzt wird, soll er möglichst bald saniert werden. Dieses Projekt und weitere sieben Gehwegsanierungen stellte Uta Hesebeck von der Stadt im Bauausschuss vor.