Freitag , 30. September 2022
Anzeige

Tag Archives: Neuenkirchen

 Habgier und Hass als Motive

Doppelmord

Maurice L. (20) schwieg im Prozess am Landgericht Lüneburg. Seine Anwälte plädierten auf Freispruch. Jemand anderes haben den bestialischen Doppelmord von Neuenkirchen begangen. Doch das Landgericht kam zu einer anderen Überzeugung.

 Freundin hält zu dem Angeklagten

Doppelmord

Zwei Morde, ein versuchter Mord, zwei Brandstiftungen und Diebstähle wirft die Anklage Maurice L. aus dem Heidekreis vor. Der 20-Jährige schweigt vor Gericht. Dafür sprach am Montag seine 16-jährige Partnerin.

 „Emotionslos“, „locker“ und „ruhig“

Doppelmord

Elf Straftaten wirft die Staatsanwaltschaft Maurice L. (20) vor, unter anderem Doppel- und versuchten Mord. Am Montag sagten Zeugen zu einer dramatischen Brandstiftung sechs Wochen vor der Bluttat in Neuenkirchen aus.

 Angeklagter war in Tatortnähe

Doppelmord

Weil Maurice L., der Angeklagte im Doppelmordprozess von Neuenkirchen, schweigt, muss das Landgericht Indizien sammeln. Am Donnerstag sagten Zeugen aus, die den Zwanzigjährigen bzw. dessen Auto zum Tatzeitpunkt nahe des Ortes des Blutbades sahen.

 Der Abschiedsbrief des Mörders

Blut und Haare der Opfer klebten an den Wänden und an Kleidern in den Schränken. Im Hochsommer wurde im Heidekreis ein Rentnerehepaar in seinem Haus ermordet. Ein benachbarte Freundin überlebte Hammerschläge und Messerstiche nur knapp. Vor Gericht steht Maurice L. (20). Der Deutsche hat sich nach der Tat verdächtig verhalten.