Anzeige

Tag Archives: Pandemie

 Ausstellung: Frauen in Zeiten der Pandemie

Einige der Teilnehmerinnen kamen zur Eröffnung, von links: Louisa Maria Summer, Verena Brüning, Jacobia Dahm, Sophie Kirchner, Kuratorin Miriam Zlobinski, Nura Qureshi und Merve Terzi. (Foto: t&w)

Corona hat Frauen stärker betroffen als Männer, im Beruflichen wie im Privaten. Wie lässt sich das zeigen, was lässt sich zeigen und was entdecken? 24 Berliner Fotografinnen bieten in der Ausstellung „In Waves“ überraschende Perspektiven und Einsichten – bis Ende Mai auf dem Campus der Leuphana.

 Auf die Couch

Kinder Pandemie

Kaum Treffen mit Freunden, mal in die Schule, dann wieder Lernen von Zuhause – gerade Kindern und Jugendlichen setzt die Corona-Pandemie enorm zu. Viele suchen deshalb Hilfe bei Psychologen und Psychiatern. Auch in Lüneburg haben die Fachleute enormen Zulauf. Doch eines stimmt sie auch positiv.

 „Saisonabbruch gar nicht zu vermeiden“

LSK-Teamchef Rainer Zobel sieht keine Alternative zum Saisonabbruch. Foto: be

Mit einer seltenen Entschlossenheit plädieren die Vereine der Fußball-Regionalliga Nord für einen Saisonabbruch. Jetzt liegt es am Präsidium des norddeutschen Fußball-Verbandes, den Abbruch formal zu beschließen. Der hat eigentlich keine andere Wahl, als dem Votum der Vereine zu folgen. Auch die Auf- und Abstiegsfragen scheinen geklärt. Der Lüneburger SK positioniert sich klar.

 Öffnen bei steigenden Corona-Zahlen – ein Widerspruch?

Die Zahl der Neu-Infektionen steigt, doch sollen ab dem 12. April Geschäfte wieder öffnen. Auch Café-, Kneipen- und Kinobesuche sollen wieder möglich sein. Für viele Menschen passt das nicht zusammen, Landrat und Oberbürgermeister erklären, warum es dennoch zu verantworten ist.

 Reisen in der Pandemie: Verbraucherzentrale gibt Antworten

Kaum etwas zehrt so an den Nerven wie eine geplatzte Reise. All die Vorfreude ist dahin – zudem sind seit Beginn der Pandemie viele Urlauber auf Kosten sitzengeblieben. Sabine Oppen-Schröder, Beraterin der Verbraucherzentrale Lüneburg, weiß, auch die Anbieter sind in Not geraten und wollen Kunden nicht zwangsläufig ärgern. Dennoch erlebe sie seit einem Jahr etliche Fälle, in denen Verbraucher auf der Strecke bleiben, erzählt sie im Interview.

 Kurzarbeit für jeden 14. Job in Lüneburg

Gastronomie

Der anhaltende Lockdown schlägt nicht nur in Lüneburg zu Buche. Als Pendlerstadt sind die Lüneburger auch von dem abhängig, was in Hamburg geschieht. Über 10.000 Lüneburger verdienen ihren Lebensunterhalt nördlich der Elbe, wo es bereits im ersten Lockdown zu Entlassungen kam.