Anzeige

Tag Archives: Putin

 "Wir müssen Putin in der Ukraine stoppen"

Hausherr Joachim Mähnert (v.l.) begrüßte im Museum mehr als 60 Zuhörer und hochrangige Diplomaten: Ramūnas Misiulis, Botschafter Litauens, Alar Streimann, Botschafter Estlands, Pawel Jaworski, Generalkonsul Polens in Hamburg und Oberstleutnant Rolands Millers, Militärattaché Lettlands. (Foto: t&w)

Russland führt Krieg und Deutschland staunt über sich selbst. Über die Naivität in der Vergangenheit und die konsequente Kurskorrektur. Aber wie ist eigentlich der Blick unserer östlichen Nachbarn, der baltischen Republiken und Polen, auf uns und den Ukraine-Krieg? Fragen, die bei einer Podiumsdiskussion hochrangiger Diplomaten im Ostpreußischen Landesmuseum beantwortet wurden.

 „Putin sollte zum Völkermörder erklärt werden“

Wladimir Putin ist ein Fall für den Internationalen Staatsgerichtshof. Das ist das Ergebnis eines Gutachtens des Lüneburger Völkerrechtlers Prof. Otto Luchterhandt. „Er ist des Völkermordes an den Bürgern von Mariupol schuldig.“

 Mit Bildergalerie: Postkarten an Putin

Sie wollen Putin die Meinung geigen – mit Postkarten für den Frieden. Die haben die Kinder der Heiligengeistschule in Lüneburg selbst gebastelt und werden sie nun nach Moskau schicken.

 Kommentar: Politisch und sehr engagiert

Bürger in Stadt und Landkreis organisieren Hilfsaktionen und viele junge Lüneburger packen mit an. Es ist ein Zeichen der Hoffnung, wenn Ohnmacht machtvoller Solidarität weicht, schreibt unser Autor.

 „Putin sieht sich als imperiale Gestalt“

Prof. Otto Luchterhandt arbeitete fast 30 Jahre als Rechtsberater unter anderem auch in der Ukraine. (Foto: t&w)

„Der ist doch irre!“ „Das passt nicht in die Zeit!“ Die Fassungslosigkeit über Putins Krieg teilen viele Menschen. Russland-Experte Prof. Otto Luchterhandt sieht keine Irrationalität hinter Putins Vorgehen, sondern im Gegenteil strategisches Kalkül. Eine Analyse.

 "Putin sieht die Nato als größte Bedrohung"

Der Russland-Experte Reiner Schwalb war auf Einlaung der Arbeitsgemeinschaft der Reserveroffiziere und der Gesellschaft für Sicherheitspolitik ins Lüneburger Casino der Theodor-Körner-Kaserne gekommen. (Foto: be)

Der Angriff auf die Ukraine hat vor allem einen Grund: die Annäherung des Landes an den Westen. Russlands Präsident Wladimir Putin sieht die Nato als größte Bedrohung für sein Land an, sagt der Russland-Kenner Reiner Schwalb in einem Vortrag in Lüneburg.

 Kommentar: Es braucht Kraft zum Widerstand

Kommentar Malte Lühr

Nur wenige Tage währte angesichts langsam sinkender Corona-Zahlen der Traum von einem normalen Alltag. Wladimir Putin sorgte mit seinem Einmarsch in der Ukraine für ein böses Erwachen. Normalität wird es nun auf lange Zeit nicht geben.