Anzeige

Tag Archives: Reaktivierung

 Reaktivierung der Bahnstrecken: Viele Fragen nach Akteneinsicht

Die Bahnstrecke Lüneburg-Bleckede soll ebenso wie die Strecke nach Amelinghausen reaktiviert werden. Ein Gutachten für die Machbarkeit der Vorhaben wurde mit zweijähriger Verspätung vorgelegt. Das Thema beschäftigt Politk und Verwaltung. (Foto: phs)

„Es haben sich zusätzliche Fragen ergeben“, sagt die Kreistagsgruppe Die Linke/Die Partei nach ihrer erneuten Akteneinsicht. Die Abgeordneten wollen die Gründe herausfinden, warum das Gutachten zur Reaktivierung der Bahnstrecken dem Kreistag verspätet vorgelegt wurde.

 Der Traum von einer S-Bahn rund um Lüneburg

Bei einem testweisen Betrieb 2017 zwischen Lüneburg und Bleckede gab es tatsächlich schon einen Eindruck davon, wie ein S-Bahn-Betrieb aussehen könnte. (Foto: t&w)

Die Reaktivierung der Bahnstrecken Lüneburg-Amelinghausen-Soltau und Lüneburg-Bleckede sei wesentlich für eine Verkehrswende im Landkreis – die möglicherweise in einem regionalen S-Bahn-System unter Einbindung weitere Strecken münde. So sieht es der Fachausschuss des Kreistages.

 Verkehrswende aufs Gleis setzen

Der Streit um die drei Haltepunkte in den Lüneburger Ortsteilen Rettmer (Foto), Oedeme und Häcklingen ist voll entbrannt. (Foto: be)

Das Signal an Hannover, die Bahnstrecken von Amelinghausen und Bleckede nach Lüneburg zu reaktivieren, wird immer kräftiger. Nach den Verwaltungschefs und den Grünen im Kreis sprechen sich auch Lüneburgs Grüne dafür aus. Ihr Anliegen: Bedenken von Bürgern an den Haltepunkten möglichst ausräumen.

 Wirbel um Bahn-Wiederbelebung

Erneuert worden sind im vergangenen Jahr bereits die Gleise zwischen Lüneburg und Embsen. Bislang rollen dort jedoch nur Güter- und Museumszüge. (Foto: A/be)

Eigentlich sind sich CDU und Grüne einig: Die Wiederbelebung des regionalen Bahnverkehrs zwischen Bleckede, Lüneburg und Amelinghausen wäre wichtig für die Verkehrswende im Landkreis Lüneburg. Streit gibt es allerdings um ein Gutachten der Kreisverwaltung zu der Bahnstrecke.

 Deutliches Votum für Bahnreaktivierung

Der Verkehrsclub Deutschland (VCD) organisierte 2016 eine Sonderfahrt auf der Strecke Lüneburg-Soltau, um zu belegen, dass die Nachfrage da wäre. (Foto: t&w)

1977 wurde der öffentliche Personennahverkehr auf der Schiene zwischen Elbe und Heide eingestellt. Das könnte sich jetzt ändern. Die LZ hat die betroffenen Bürgermeister der Region gefragt, was sie davon halten.

Neue Chance für den Bummelzug

Geht es für den Heide-Express zurück auf die Schiene? Zumindest in den Samtgemeinden Elbmarsch und Salzhausen ist man an einer Reaktivierung der OHE-Strecken interessiert. (Foto: bjh)

Niedersachsen hat Anfang des Jahres das komplette OHE-Streckennetz übernommen. Damit ist die Reaktivierung möglich. Im Kreis Harburg ist das Interesse offenbar nicht allzu groß, andernorts aber schon.

Gute Bewertung für Heide-Strecke

Alter Zug auf alten Gleisen: Abgesehen von Ausflugsfahrten passiert nicht viel auf der Bahnstrecke Lüneburg-Soltau. Das aber könnte sich bald ändern.

Gutachten zur Reaktivierung von Bahnstrecken liegt vor: Während sich die Bahnstrecke von Lüneburg nach Amelinghausen lohnen würde, gilt die Elbe-Strecke in Richtung Bleckede als nicht wirtschaftlich.