Anzeige

Tag Archives: Ruhestand

 „Blumen Specht“ im Loewe-Center: Chefin ist im Ruhestand

Nach 20 Jahren "Blumen Specht" geht Floristin Birgit Specht aus dem Blumenladen im Loewe-Center in den Ruhestand. Zu ihren Kunden hat sie eine ganz besondere Verbindung, viele bringen Abschiedsgeschenke. Auch auf der Demenz-Station im Klinikum werden ihre Sträuße fehlen.

 Heute ist er Chef: Seit 50 Jahren bei Firma Rosseburg

Wolfgang Szerzant

Solche Jubiläen sind selten geworden in der heutigen Arbeitswelt: Seit 50 Jahren arbeitet Wolfgang Szerzant im Tiefbau-Unternehmen Rosseburg. Dabei hat er es vom Lehrling bis zum Geschäftsführer gebracht. Doch Ende des Jahres ist Schluss, dann will der dann 66-Jährige in den wohlverdienten Ruhestand.

 Ein Mann mit vielen Erfahrungen

Thomas Wiebe ist Lüneburger von ganzem Herzen. (Foto: t&w)

Thomas Wiebe war 45 Jahre Mitarbeiter der Lüneburger Stadtverwaltung und schaltete an vielen Stationen. Jetzt geht er in den Ruhestand.

 Sozialkaufhaus „Sack & Pack“ sucht Verstärkung

Nach 21 Jahren als Leiter des sozialen Kaufhauses "Sack &Pack" – mit einigen projektbedingten Pausen – verabschiedet sich Michael Raykowski Ende Mai in den Ruhestand. Doch nicht nur er hat seinen Abschied angekündigt – das bringt das Sozialkaufhaus in Bedrängnis.

 Der Chef des Lüneburger Rechtsamtes geht in den Ruhestand

Wolfgang Sorger war mehr als ein Vierteljahrhundert Leiter des Lüneburger Rechtsamtes, das sozusagen das Anwaltsbüro der Stadtverwaltung ist. Am Donnerstagabend wurde er im Rat der Stadt in den Ruhestand verabschiedet. Einige Fälle sind ihm besonders in Erinnerung geblieben.

 Die Trompete hängt an der Garderobe

Fast wäre Ulrich Petersen Fußballer geworden. Aber die Musik war nachhaltiger als der Sport. Petersen studierte Trompete, unterrichtete und wurde für fast 30 Jahre Direktor der Lüneburger Musikschule – ein Leben zwischen Noten und Statistiken.

 Edgar Ring geht in den Ruhestand

Edgar Ring

Keiner weiß so gut wie Edgar Ring, wieviel Geschichte sich in Lüneburgs Erde verbirgt. In vielen Ausgrabungen fand er Kacheln, Gläser und Scherben, die das Leben früherer Generationen anschaulich machen. Jetzt verlässt der Stadtarchäologe sein Amt, aber Ton, Steine, Scherben werden ihn weiter beschäftigen.

 Engagiert für den Tierschutz

Dorit Stehr

Vom MTV Amelinghausen zur EM nach Madeira, vom großelterlichen Bauernhof in den Nürnberger Zoo, vom Lüneburger Reitverein auf die Pferderennbahn in New Hampshire, vom Schaumburger Veterinäramt ins niedersächsische Landwirtschaftsministerium: Dorit Stehr hat sich dem Tierschutz verschrieben. Jetzt ist sie im Ruhestand, obwohl der Begriff im Grunde die Realität verfehlt.