Anzeige

Tag Archives: Salzmuseum

 Salzmuseum: Wo findet sich mehr Platz?

Für reichlich Diskussionen sorgt derzeit das Salzmuseum in den politischen Gremien der Stadt. In der Sitzung des Stadtrates Mitte September hat die CDU-Fraktion Salzsäckchen an die Fraktionschefs und die Führungsspitze der Verwaltung verteilt (v.l.): Christel John Sören Pinnekamp, Anna Bauseneick, Wolfgang Goralczyk, Eckhard Pols und Fraktionsvorsitzende Monika Scherf.

Was wird aus dem Salzmuseum? Die Ausstellungsfläche soll wachsen, das Haus sich attraktiver präsentieren, und es muss dringend saniert werden. Über den richtigen Weg sowie über das Wünsch- und Machbare gibt es auch nach Jahren der Diskussion keine Einigkeit. Die Zeit aber drängt, entscheidende Fördermittel vom Bund könnten gefährdet sein.

 Wie geht es weiter mit dem Salzmuseum?

Das Deutsche Salzmuseum in Lüneburg (Foto: t&w)

Jetzt soll es konstruktiv statt konfrontativ werden: Bei der Neu-Aufstellung des Salzmuseums liegen die Positionen zwischen Stadt und großen Teilen der Museumsstiftung jedoch nach wie vor weit auseinander. Die Chancen für einen geplanten Anbau sind gering, aber gleichzeitig brauchen Funktionsräume Platz, soll die Ausstellungsfläche wie beschlossen erweitert werden. Lösungen werden gesucht und sollen auf einer weiteren Sitzung mit dem Baudezernat diskutiert werden.

 Stadt will die Erweiterung des Salzmuseums streichen

Das Deutsche Salzmuseum.

Schulklassen, Touristen und alle, die sich über Lüneburgs „Weißes Gold“ schlau machen wollen, besuchen das Deutsche Salzmuseum. Das in die Jahre gekommene Museum muss dringend saniert, erneuert und erweitert werden. Doch die Stadt Lüneburg tritt jetzt aufs Bremspedal.

 Salz ist sein Element

Er ist ein Lüneburger Urgestein und der Sieder des Salzmuseums: Mimke Koch. (Foto: phs)

Der gebürtige Ostfriese Mimke Koch lässt sich durch nichts und niemanden aus der Ruhe bringen. An vier Tagen in der Woche steht im Salzmuseum vor seinem Holzofen und zieht seinen Holzschieber durch die dampfende Sole.

 Mit Video: Alt und Jung tauschen Alltagsgegenstände aus

In einem generationsübergreifenden Projekt des Salzmuseums haben Viertklässler und Senioren aus Häcklingen moderne und alte Alltagsgegenstände getauscht und sollten erraten, um was es sich bei den Dingen handelt, die für die jeweils andere Generation selbstverständlich sind. Auf Videos konnten sie sich gegenseitig beim Rätseln beobachten.

Eine Ära geht zu Ende

Museumsleiterin Hilke Lamschus nimmt Abschied. (Foto: phs)

Als 1980 die Saline für immer schloss, erkämpften engagierte Bürger den Bau eines Museums am originalen Standort. Das Salzmuseum wurde zum Besuchermagneten. An der Spitze des Hauses stand bis jetzt der Name Lamschus. Dr Christian Lamschus war Gründungsdirektor, nach seiner Erkrankung übernahm Hilke Lamschus. Jetzt geht sie – mit gemischten Gefühlen.

 Neue Chefin fürs Salzmuseum

Dr. Toby Alexandra Hentschel

Noch ist sie in Schwarzenbach an der Saale beschäftigt. Aber zum Planen kommt sie schon in den Norden. Dr. Toby Alexandra Hentschel übernimmt die Leitung des Deutschen Salzmuseums. 

 Schreibwettbewerb: Abenteuerliches über Lüneburg

Schreibwettbewerb des Salzmuseums

Weil das Salzmuseum derzeit geschlossen ist, entstand auf der Suche nach einem Ersatzkonzept die Idee, einen Schreibwettbewerb zu veranstalten. Dabei soll die Lüneburger Stadtgeschichte neu geschrieben werden. Kürzlich wurden bereits alle 35 Grundschulen in Stadt und Kreis angeschrieben und eingeladen, mit ihren vierten Klassen mitzumachen.

Neue Mauritius-Büste im Lüneburger Salzmuseum

Lüneburg. Der heilige Mauritius war schon immer für viele Berufsgruppen zuständig. Er ist Schutzpatron des Heeres, der Infanterie, der Messer- und Waffenschmiede und wurde angerufen vor Kämpfen, Gefechten und Schlachten. …

Zeitreise auf dem Behandlungsstuhl

Von Carlo Eggeling Lüneburg. Die Dame strahlt auf dem Zahnarztstuhl, der Doktor blickt zufrieden und irgendwie ungemein männlich. Wer das Plakat etwas genauer liest, erfährt: Die Patientin lächelt nicht mehr …