Anzeige

Tag Archives: Scala

 Ganz laut und wild

Steffen Cornelius Tralles, Filmemacher aus Lüneburg, kommt mit seinem Debüt "Fisch für die Geisel" ins Scala-Programmkino. (Foto: t&w)

Zwei Brüder und eine Geisel. Zwischen ihnen baut sich eine explosive Dynamik auf in Steffen Cornelius Tralles Film „Fisch für die Geisel“. Der Film des in Lüneburg lebenden Regisseurs lief erfolgreich auf Festivals, jetzt kommt er ins Kino. In Lüneburg kommen Tralles und Hauptdarsteller Enno Hesse mit.

 Kurzfilmfestival „Im.Kasten“: Kurz und gut

Die Festivalmacher (von links): Rieke Meyer, Markus Koepke, Viktoria Maillard, Cecilia Hoffmann, Melanie Blankenburg und Ben Freitag. Es fehlt Barbara Gramatowski.

Zum fünften Mal zeigte das Kurzfilmfestival Im.Kasten Beiträge von 16- bis 25-Jährigen. Im Scala-Programmkino stieß die Wettbewerbsauswahl auf großes Interesse. Das junge Team freute sich, das Festival wieder vor Publikum zeigen zu können und ist rundum zufrieden mit dem Verlauf

 Schlöndorff mit Waldmacher zu Gast in Lüneburg

Volker Schlöndorff

Vor 42 Jahren gewann der Filmregisseur Volker Schlöndorff für seine Verfilmung von Günter Grass’ „Blechtrommel“ den Oscar. Schlöndorff ist nun 83 Jahre alt, dreht noch immer und folgt in seinem „Waldmacher“ den Spuren Tony Rinaudos, der für seine Verdienste im Kampf gegen die Verwüstung den alternativen Nobelpreis erhielt. Schlöndorff sieht sich dieser Tage als Wanderprediger.

 Tagträumer, Genies und Wahnsinnige beim Lüneburger Kurzfilmfestival

Das Interesse an dem Lüneburger Festival IM.KASTEN für junge, nicht-professionelle Filmer zwischen 16 und 25 Jahren wächst. Aus dem ganzen Bundesgebiet kamen Einsendungen, aus denen das Team 34 kurze Filme auswählte. Vom 7. bis 10. April läuft das Festival im Scala-Programmkino und im Café Finke.

 Visionen von gelebter Nachbarschaft

Es war ein langer, ambitionierter Weg bis zum Erstbezug der Häuser. Eine Dokumentation zeigt die einzelnen Stationen und was am Ende aus der Vision vom Dorf der Zukunft in Hitzacker geworden ist. Im Lüneburger Scala-Programmkino haben die Filmemacherinnen „Wir alle. Das Dorf“ vorgestellt.

 Professionelle Nähe zu den Menschen aus der Region

Von links: Torben Seemann (Chaussee SoundVision), LZ-Redakteurin Anna Petersen und Regisseur Jean Boué luden zum Film und zur Diskussion. (Foto: t&w)

Zeitungen gibt es schon ewig, doch im Online-Zeitalter kämpft die Branche der gedruckten Nachrichten um ihre Zukunft. Der Film-Filmregisseur Jean Boué hat drei klassiche Reporter ausgewählt, um sie zu porträtieren. Zu ihnen zählt LZ-Redakteurin Anna Petersen.

 Nur der volle Saal fehlte

Kurzfilmfestival IM.Kasten

Das junge IM.Kasten Kurzfilmfestival lief in diesem Jahr nur online. Zu Preisverleihung aber kam als einer der Juroren einer der erfolgreichen deutschen Filmschauspieler: François Goeske. Er lebt in München und Berlin, kennt Lüneburg gut. Sein Vater stammt aus der Stadt.

 Es flackert auf der Leinwand

Kinos Lüneburg

Die Rücknahme des zweiten Lockdown sorgt für Hoffnung, auch für Skepsis. von Scala und Filmpalast in Lüneburg verweisen auf die unsichere Inzidenz-Situation und auf das schwierige Geschäft mit Schnelltests und Premieren. Denn Filmverleiher würden sich nur auf bundesweite, kaum auf regional begrenzte Filmstarts einlassen.

Platz für die richtigen Worte finden

Lüneburg. Filme für Blinde? Das klingt zunächst ein bisschen merkwürdig, schließlich ist der Betroffene durch seine Behinderung ja von entscheidenden Elementen ausgeschlossen. Doch die Forderung nach Barrierefreiheit gilt auch für …

Wegwerfwirtschaft Thema bei Umwelt Filmtagen

Lüneburg. Morgens beim Zähneputzen: Die Elektrozahnbürste surrt, der Mund schäumt. Doch plötzlich gibt das Gerät den Geist auf. Reparatur? Null Chance. Für Edwin Germer, Organisator der Lüneburger Umwelt-Filmtage, ein Fall …