Anzeige

Tag Archives: Schiff

 Katamaran für Menschen mit Behinderung

Ines Pumptow (v.l.), Arnold Schnittger, Verena, Mattis, Mark und Carlotta Niethammer freuen sich über das Hausboot im Hafen. (Foto: phs)

Inspiriert von seinem schwerbehinderten Sohn Nico hatte Arnold Schnittger die Idee für das Hausboot. Menschen mit Behinderung soll die Teilnahme am Wassersport ermöglicht werden. Noch hakt es aber beim Innenausbau – ehrenamtliche Handwerker werden gesucht.

 Havarie auf der Elbe

Das Ausflugsschiff „Viktoria“ kam aus der Fahrrinne und lief auf einen Stack, eine Steinschüttung am Ufer, auf.

Ihren Ausflug per Schiff nach Lauenburg hatten sich die Passagiere des Ausflugsschiffes „Viktoria“ am Dienstag wohl anders vorgestellt. Der am Schiff angebrachte Werbeslogan „Elbe-Erlebnistörn“ wurde zu wörtlich umgesetzt – das Schiff havarierte, Feuerwehrleute mussten 40 Passagiere von Bord bringen. Alle blieben bei dem Zwischenfall unverletzt.

 Ein Schiff mit Federung

So soll der Prototyp für EnBW einmal aussehen.

Auf der Hitzler-Werft in Lauenburg wird jetzt mit Volldampf am ersten kommerziell genutzten Schiff mit Federung gearbeitet.

 Unterwegs auf der Oberelbe

Trainingsschiff

22 Meter lang und sechs Meter breit ist das Trainingsschiff „TS 209“ der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger. Es soll an den Standorten an den Küsten den Besatzungen für spezielle Ausbildungen zur Verfügung stehen. Jetzt befuhr es zum ersten Mal die Oberelbe. 

 Schrottpresse oder Museumsboot?

17,25 Meter lang, 1200 PS stark und 50 km/h schnell: Das Zollboot "Lüneburg" hat beeindruckende Daten. Und steht doch Ende des Jahres vor der Ausmusterung. Wie geht es weiter: Schrottpresse oder Museumsboot?

 Vom Kalten Krieger zum Wattfahrer

Zollboot

"Wenn das Fahrzeug reden könnte..." Ein oft gehörter Stoßseufzer. Etwas zu erzählen hat auch das Zollboot "Lüneburg", das Ende des Jahres nach 32 Jahren Dienst ausgemustert wird. Die LZ hörte für Sie zu.

 Geesthacht plant den Wasserstoff-Hafen der Zukunft

Das Wasserstoffschiff "Ludwig Prandtl II" fährt auf dem Meer

Klimaneutral erzeugter Wasserstoff könnte das Erdöl von morgen sein, auch große Schiffe antreiben. Die Stadt Geesthacht an der Elbe will zu den Pionieren gehören, plant einen Wasserstoff-Hafen, in dem Schiffe und Lkw den abgasfreien Treibstoff tanken können.