Dienstag , 27. September 2022
Anzeige

Tag Archives: Schulweg

 Vorstoß für sichere Schulwege von den Grünen

Mehr Autos, mehr Räder, dazu noch E-Roller – aber Straßen, die in der Breite nicht wachsen können. Das führt zu Gefahren in Lüneburgs Straßenverkehr. Insbesondere für die schwächsten Verkehrsteilnehmer. Vorschläge, wie die Schulwege sicherer werden können, wollen die Grünen in der nächsten Ratssitzung präsentieren.

 Auf Gelben Füßen zur Schule

Die Gelben Füße, gesprüht mit Baustellenmarkierungsspray, zeigen Kindern (hier an der Wallstraße) die beste Stelle, an der sie eine Straße überqueren können. (Foto: t&w)

Vor allem für Eltern von Erstklässlern ist der sichere Schulweg ein großes Thema. Die Aktion Gelbe Füße hilft Kindern, sicher in den Unterricht zu kommen. Doch auch die Eltern selbst können zur Sicherheit vor Schulen beitragen – indem sie auf das Elterntaxi bis direkt zum Schuleingang verzichten.

 Schulweg soll sicherer werden

Viele Schüler nutzen den Radweg von Reppenstedt zum Schulzentrum Oedeme vorbei an Gut Schnellenberg täglich. Sie sollen bald mehr Platz bekommen, zudem auch eine Beleuchtung.

Komfortabler von Reppenstedt und Vögelsen nach Lüneburg radeln: Zwei wichtige Verbindungen werden in diesem und im nächsten Jahr verbessert. Sie werden breiter und sicherer.

 Die Gefahr auf dem Schulweg

Eines der größten Schlaglöcher an der Kreisstraße Richtung Heiligenthal wurde kürzlich gefüllt. Stefan Schulz findet: "Aber nur provisorisch. Das reicht langfristig nicht."

Manche Radwege sind übersät mit Schlaglöchern oder Erhebungen, die das Befahren erschweren. Gerade bei Schulwegen sei das gefährlich, meint Stefan Schulz, Schulleiter des Gymnasiums Oedeme. Er fordert, dass solche Radwege, wie der von Oedeme nach Heiligenthal, prioritär saniert werden. Stadt und Landkreis haben das bereits geplant.

 Mehr Sicherheit auf dem Schulweg

Schulweg Oedeme

Damit die eigenen Kinder möglichst wenig Gefahren auf dem Schulweg ausgesetzt sind, haben sich Eltern aus dem Rosenkamp für einige Verbesserungen im Verkehr starkgemacht. Jetzt wurden erste Resultate im Ortsrat präsentiert.