Donnerstag , 6. Oktober 2022
Anzeige

Tag Archives: Stiftung Hof Schlüter

 Medikamente für Opfer des Krieges in der Ukraine

André Novotny (2.v.r.) mit Kolja Dastkewisch, der seit vielen Jahren Verbindungsmann zur ukrainischen Stadt Bila Zerkwa ist, sowie Gudrun Lehmbeck und Stefanie Vollmer waren am Donnerstagmorgen beim Verladen der medizinischen Hilfsgüter dabei.

Medizinische Hilfsgüter für eine Klinik in der ukrainischen Stadt Bila Zerkwa im Wert von 110.000 Euro haben die Lüneburger Stiftung Hof Schlüter und der ASB, Kreisverband Lüneburg, am Donnerstag per Lkw auf den Weg geschickt. Denn das Hospital No. 2 braucht dringend humanitäre Hilfe bei der Versorgung von Kriegsverletzten, krebskranken Kindern und alten Menschen.

 Der fünfte Transport rollt nach Winnyzja

Die Hilfsgüter werden wieder im Logistikzentrum Winnyzja auf kleinere Fahrzeuge umgeladen und an die Zielorte gebracht. (Foto: privat)

Der Verein Lüneburger Hilfsprojekt Ukraine bringt bereits den fünften Hilfstransport auf den Weg in die Ukraine. Vereinsgründer Dr. Ralf-Peter Oelsner aus Bleckede berichtet, was auf die Lastwagen geladen wird und wohin es diesmal geht.

 Unglaubliche Spendenbereitschaft für die Ukraine

Helga Novotny und Walter Beck sortieren alles für die Hilfstransporte in die ukrainische Stadt Bila Zerkwa.

Die Lüneburger Bevölkerung unterstützt derzeit die Stiftung Hof Schlüter noch mehr mit Sach- und Geldspenden, denn diese leistet Hilfe in der ukrainischen Stadt Bila Zerkwa. Trotz des Angriffskrieges sollen jetzt Transporte rollen.

 Lüneburger hat Angst um Freunde in Bila Zerkwa

André Novotny, Vorstand der Stiftung Hof Schlüter, mit Hilfsgütern, die eigentlich in den nächsten Wochen nach Bila Zerkwa transportiert werden sollten. Mit großer Sorge blickt er auf die dramatische Lage in der Ukraine. (Foto: be)

Seit mehr als 20 Jahren leistet die Stiftung Hof Schlüter humanitäre Hilfe in der Ukraine. Seit dem Beginn der russischen Angriffe am Donnerstagmorgen bangt Stiftungsvorstand André Novotny um das Leben seiner Freunde und Partner, die in einer Stadt 80 Kilometer südlich von Kiew leben.