Dienstag , 27. September 2022
Anzeige

Tag Archives: Straßen

 3629 Unfälle und eine Menge Problemfelder in Lüneburg

Autos auf der B4

3629 Mal hat es im vergangenen Jahr auf den Straßen in Stadt und Landkreis Lüneburg gekracht. In gut 700 Fällen gab es Verletzte, acht Menschen starben. Nackte Zahlen, doch wo liegen die Problemfelder? Welche Gruppen bereiten die größten Sorgen, bei welchen Tendenzen schrillen Alarmglocken? Die Polizei nimmt bei ihrem Jahresbericht ausführlich Stellung.

 Erbstorfer Landstraße bleibt Erbstorfer Landstraße

Jetzt will die Stadt grundsätzlich werden. Für das Benennen und Umbenennen von Straßen soll es künftig ein Regelwerk geben.

Jetzt will die Stadt grundsätzlich werden. Für das Benennen und Umbenennen von Straßen soll es künftig ein Regelwerk geben. Auf Umbenennungen reagieren Anwohner mehrheitlich ablehnend. An der Erbstorfer Landstraße und am Düvelsbrooker Weg hat das nun für einen Rückzieher gesorgt.

 Braucht Bardowick einen eigenen „Risse-Flicker“ für Straßen?

Patchen gegen Asphalt-Karies. Das soll künftig auch der Bardowicker Bauhof können, fordert die CDU-Fraktion im Samtgemeinderat.

Eigentlich ist das Unterhalten der Gemeindestraßen Aufgabe der jeweiligen Kommune. Weil es aber immer schwieriger werde, entsprechende Fachfirmen zu finden, hat die CDU-Fraktion für den Bardowicker Bauhof eine besondere Idee: Sie wollen einen sogenannten "Blow-Patcher" anschaffen, der Schlaglöcher flickt. 

 Ratsbeschluss zur Umbenennung von Straßen ausgesetzt

Ein Teilstück der Erbstorfer Landstraße soll nach dem Lüneburger Unternehmer und Mäzen Hartmut Krome benannt werden, der im Dezember 2020 verstorben ist.

Der Lüneburger Rat hatte im Oktober beschlossen, dass Teilstücke zweier Straßen nach Bürgern der Stadt benannt werden sollen. Doch Anwohner sind über den bürokratischen Aufwand verärgert, der damit für sie verbunden ist. Die Stadt hat nun die Notbremse gezogen. Der Ratsbeschluss zur Umbenennung der Straßen ist ausgesetzt.

Bessere Radwege und Straßen

Bessere Radwege und Straßen

Der Landkreis Lüneburg startet in Kürze größere Bauprojekte. Knapp 900.000 Euro werden in den Ausbau und die Sanierung von Radwegen und Autostraßen investiert. Lüneburg. Der Landkreis Lüneburg investiert in den …

 Diese Straßen und Radwege werden flott gemacht

Die Konrad-Adenauer-Straße wird von Montag bis Ende August in einem Teilbereich saniert. Dadurch kommt es zu einer Vollsperrung für den Autoverkehr. Die Stadt weist Umleitungen aus. Außerdem werden mehrere Rad- und Gehwege in den kommenden Wochen und Monaten neu gestaltet.

 Diese 61 Straßen in Lüneburg werden saniert

Auch die Büttner Straße gehört zu den Sanierungsfällen. (Foto: be)

Viele Lüneburger Straßen haben ein gemeinsames Problem: Ihre Oberfläche ist von Rissen durchzogen. In den Sommerferien will die Stadt den schadhaften Stellen in sogenannter Kaltbauweise zu Leibe rücken. Auf der Prioritätenliste stehen 61 kleinere Straße in verschiedenen Stadtteilen.

Millionen für Straßen und Wege

Baustelle Barnstedt

Lüneburg. Im Zuge der Kreisstraße 11 wird in der Ortsdurchfahrt Alt Garge die Straßendecke zunächst komplett entfernt und im Anschluss neu gebaut. Zusätzlich entsteht auf rund 900 Meter Länge vom …

„Fall für die Solidargemeinschaft“

Lüneburg. Mit ein paar Hundert Euro können Anlieger davonkommen, wenn die Straße vor ihrem Haus saniert wird und ihre Kommune sie über die örtliche Straßenausbaubeitragssatzung (SABS) mit bis zu 75 …