Donnerstag , 6. Oktober 2022
Anzeige

Tag Archives: Strom

 Droht bald der Blackout?

Kerzen sollten für den Fall eines Stromausfalls immer im Hause sein – nicht nur in diesem Winter. (Foto: AdobeStock)

Gas ist knapp und teuer – viele Bürger steigendeshalb um auf Heizlüfter, die mit Strom betrieben werden. Doch das birgt neue Gefahren. Denn wenn die Geräte alle im Winter eingeschaltet werden, kann das Netz zusammenbrechen. Droht uns demnächst also ein Blackout?

 Jedes Grad bringt 6 Prozent Einsparung

Andreas Skrypietz, Projektleiter der Initiative „Zukunft Zuhause – nachhaltig sanieren“ der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU).

Von der Zeitschaltuhr für den Router bis zur großen Dämmung des Dachs: Andreas Skrypietz von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) spricht über langfristige und schnell umsetzbare Möglichkeiten des Energiesparens. Dabei geht er auf Einfamilienhäuser ebenso wie auf Mietwohnungen ein.

Stromkosten: Preiserhöhung fehlerhaft und unzulässig?

Viele Verbraucher haben in den vergangenen Wochen die Mitteilung erhalten, dass ihr Energieversorger eine Preiserhöhung für Strom und Gas vornehmen muss. Was jedoch die wenigsten wissen: Preiserhöhungsmitteilungen sind häufig fehlerhaft oder sogar unzulässig – manchmal sind die steigenden Preise nicht mal ersichtlich.

 Lüneburgs Lichter werden teurer

441.000 Euro kostete es 2021, Lüneburgs Laternen leuchten zu lassen. Bei dem Preis wird es allerdings nicht bleiben.

Drei wackelnde Straßenlaternen, 34 zerstörte, 87 ausgewechselte Leuchten: Die Luna Lüneburg GmbH, die zuständig für Lüneburgs Leuchten ist, zog Bilanz. Düster ist allerdings der Ausblick auf den auslaufenden Stromliefervertrag.

 Lüneburg wird Modellregion für digitales Stromnetz

Markus Moßmann, Marten Bunnemann

Die Energiewende stellt auch die Energieversorger vor eine große technische Herausforderung. In Lüneburg soll nun ein hochmodernes, digitales Stromnetz bis Ende 2024 entstehen. Die Avacon gab dazu den Startschuss mit der Inbetriebnahme einer digitalen Ortsnetzstation am Kreideberg.

 Schnell mal Strom tanken – noch eine Zukunftsvision

Ganz weit vorn beim Thema E-Mobilität ist die Abwasser, Grün und Lüneburger Service GmbH der Stadt: Insgesamt 21 Fahrzeuge der Gesellschaft sind bereits elektrisch unterwegs, so wie diese Kehrmaschine auf dem Markt.

Einrichtung und Betrieb von Ladesäulen ist zwar nicht Aufgaben von Stadt und Landkreis Lüneburg, doch ohne die öffentlichen Verwaltungen ginge es noch langsamer voran. Der Handlungsbedarf ist groß, die Standortkarte hat noch viele weiße Flecken – etwa auf den Parkplätzen der Lüneburger Einkaufszentren.

 Mit Holzöfen hohe Energiepreise austricksen

Wer einen Ofen hat und Brennholz selbst aufarbeitet, spart in heuigen Zeiten viel Geld bei den Heizkosten.

Ein Kaminfeuer ist nicht nur schön anzusehen und sorgt für behagliche Wärme. Wer einen Kamin- oder Kachelofen sein eigen nennt, darf sich auch noch aus einem anderen Grund glücklich schätzen: Die steigende Energiepreise tun dann nicht mehr so weh.

 Der Arena fehlt noch der Saft

Arena

Die Bauarbeiten für Lüneburgs neue Mehrzweckhalle gehen zwar voran, doch der Eröffnungstermin ist weiterhin unklar. Es fehlt eine ganz entscheidende Lieferung, damit in den Bau dann Leben einziehen kann. Die Verzögerungen nehmen weitere Auswirkungen an. Ein Start der Volleyballer im Oktober ist nicht mehr möglich