Sonntag , 4. Dezember 2022
Anzeige

Tag Archives: SVG

 So nah dran wie noch nie

Die SVG Lüneburg holt in der Bundesliga beim 2:3 gegen die Berlin Volleys einen überraschenden Zähler, punktet erstmals in der Hauptstadt. Die Lüneburger zeigten eine Leistung, die Lust auf mehr macht.

 DJ Brehme freut sich auf seine SVG-Kumpels

Anton Brehme, hier noch im Trikot der SVG Lüneburg, freut sich auf das Duell seines neuen Clubs Berlin Volleys gegen Lüneburg. Foto: be

Er ist eines der größten Mitteblocker-Talente in Deutschland: Anton Brehme. Der Ex-Spieler der SVG Lüneburg empfängt am Mittwochabend mit den Berlin Volleys seine alten Kumpels aus der Heide. In Berlin hat sich der 21-Jährige schnell etabliert. Aber nicht nur sportlich ist er ein wichtiger Bestandteil des deutschen Meisters.

 SVG Lüneburg blockt Frankfurt stark ab

Schnell in Deckung: Mit einem krachenden Schmetterschlag punktet hier Viktor Lindberg (r.) gegen den Ex-Lüneburger Leon Dervisaj. Foto: be

Damit hatten die wenigsten gerechnet: Volleyball-Bundesligist SVG Lüneburg feierte einen klaren Sieg gegen die United Frankfurt Volleys. Im Angriff hatten beide Teams phasenweise Probleme, aber zwei wichtige Kriterien sprachen klar für die Lüneburger, die die Playoffs jetzt klar im Visier haben.

 SVG: Lindberg ohne Handbremse

Wenn Volleyball-Bundesligist SVG Lüneburg am Mittwoch die United Volleys Frankfurt empfängt, wird es auch auf ihn ankommen: Viktor Lindberg. Der 24-jährige Außenangreifer hat sich in den vergangeen Wochen zu einer entscheidenden Stütze für die SVG entwickelt.

 SVG läuft sich für harten Februar warm

SVG-Mittelblocker Michel Schlien erzielt hier einen Punkt gegen Unterhaching. Foto: be

Sechs Spiele innerhalb von 22 Tagen stehen für Volleyball-Bundesligist SVG Lüneburg im Februar auf dem Programm. Das 3:0 gegen den Tabellenvorletzten war die Pflicht. Jetzt folgt die Kür, schon am Mittwoch erwarten die Lüneburger in der Gellersenhalle ein ganz anderes Kaliber.

 Zu Hause bei der SVG ist es doch am schönsten

Gijs van Solkema (M.) brennt darauf, mit der SVG Lüneburg die Play-offs zu erreichen. Foto: be

Ende der vergangenen Saison hatte er eine neue Herausforderung gesucht. Gijs van Solkema verließ Volleyball-Bundesligist SVG Lüneburg in Richtung London, um international spielen zu können. Das tat er auch, absolvierte einige Spiele in der Champions League. Warum der niederländische Zuspieler dennoch glücklich ist, jetzt wieder in Lüneburg zu sein.

 Düren eine Nummer zu groß

Die Volleyballer der SVG Lüneburg verlieren in der Bundesliga beim Dritten klar mit 0:3 und rutschen auf Rang acht ab

 Die SVG Lüneburg hat viel dazugelernt

Die SVG Lüneburg musste gegen Herrsching harten Kampf bestehen, ehe der Fünfsatzsieg feststand. Foto: be

Das war nichts für schwache Nerven: Nach einer 2:0-Satzführung macht es die SVG Lüneburg gegen Herrsching noch einmal spannend und muss in den Tiebreak. Dieser wäre vor wenigen Wochen noch ganz anders verlaufen als diesmal. Es geht weiter bergauf für den Volleyball-Bundesligisten.

 Koslowsky glaubt an Aufschwung der SVG

Immer im vollen Einsatz für sein Team: SVG-Kapitän Tyler Koslowsky. Foto: be

Tyler Koslowsky spielt mittlerweile in der vierten Saison bei Volleyball-Bundesligist SVG Lüneburg. Der 27-jährige Kanadier, neben Michel Schlien Kapitän und Antreiber des Teams, war mit der Vorrunde nicht zufrieden. Vor dem Heimspiel gegen Herrsching verbreitet Koslowsky Zuversicht, dass die SVG jetzt ihren Aufschwung fortsetzt. Und er äußert sich zu seiner Zukunft.

 Berlin ist für die SVG eine Reise wert

Die Bundesliga-Volleyballer aus Lüneburg kehren mit zwei Siegen aus der Hauptstadt zurück – 3:0 bei KW-Bestensee ist ein erstes dickes Ausrufezeichen. Der zweite 3:0-Sieg bei VC Olympia Berlin fällt in die Kategorie Arbeitssieg