Anzeige

Tag Archives: Syrien

 Entzug soll den "Teufel Crack" austreiben

Ammar A. zeigte sich wie sein Mitangeklagter bereit, seine Drogensucht zu bekämpfen. (Foto: be)

In der neuen Heimat gibt es zwar keinen Krieg, aber auch keine Perspektive. So gerieten zwei syrische Flüchtlinge auf die schiefe Bahn, wurden drogenabhängig und kriminell. Dafür wurden sie nun zu Haftstrafen verurteilt – und zu einem Entzug. Diesen sehen sie als Chance.

 Gerichtsprozess: „Crack ist der Teufel in meinem Leben“

Ammar A., Eike Waechter

Handys und Geld abgezogen, Fahrräder geklaut, in Wohnungen eingebrochen. Typische Beschaffungskriminalität Abhängiger wird derzeit vor dem Landgericht Lüneburg verhandelt. Über dem Prozess schwebt die Frage: Wieso glaubten zwei syrische Flüchtlinge, in den Rausch entfliehen zu müssen?

 Wie Lüneburg die Heimat von Elias Chahoud wurde

Elias Chahoud

Elias Chahoud floh vor sieben Jahren mit seiner Familie vor dem Krieg aus Syrien, nun ist er deutscher Staatsbürger, spricht fließend Deutsch, hat sein Studium abgeschlossen und einen festen Job. Er sagt: "Wenn man einen Krieg überlebt hat, wenn man es geschafft hat, zu fliehen, dann hat man eine zweite Chance bekommen und einen Grund zu leben."

 Projekt "Lieblingsort": Freiheit ist unbezahlbar

In Zusammenarbeit mit dem Verein Lebensraum Diakonie veröffentlicht die LZ bis zum Welttag zur Überwindung der Armut am Sonntag, 17. Oktober, sechs Porträts von Menschen aus Lüneburg, die am Existenzminimum leben. Darunter ist auch Khalat Ismail. Sechs Jahre nach ihrer Flucht aus Syrien wohnen sie und ihre Familie noch immer in einem Containerbau, müssen sie jeden Cent dreimal umdrehen. Trotzdem würde die 33-Jährige nie behaupten, arm zu sein.

 Wie fair ist die deutsche Schule, Khair?

Khair Aldeen Abu Alhasan (20) hat ein Einser-Abi an der Wilhelm-Raabe-Schule abgelegt. Dabei konnte er vor sechs Jahren noch kein Wort Deutsch sprechen.

"Hallo" war das einzige deutsche Wort, das Khair kannte, als er 2015 von Syrien nach Deutschland kam. Nun hat er sein Abitur in Lüneburg mit einer Eins vor dem Komma abgeschlossen. Was ihm half, sein Ziel zu erreichen, aber auch, welche Kritik er am Schulsystem hat, erzählt er im Gespräch mit der LZ.

 Musikmeile hilft syrischen Kindern

Jens Thomsen

Die Musikmeile Barnstedt fand in vorigem Jahr wegen der Pandemie dezentral an vielen Orten mit kleinen Konzerte statt. 20 000 Euro wurden dabei für die Geflüchtetenhilfe gesammelt. Mit dem Geld werden Zeltschulen im Libanon und in Syrien unterstützt.