Anzeige

Tag Archives: Tarifverhandlungen

 Was kriegen die Rentner? Fragen an Hubertus Heil im Glockenhaus

Bundesminister für Arbeit und Soziales Hubertus Heil steht mit einem Mikrofon vor dem Publikum im Glockenhaus in Lüneburg.

Dass Rentner keine 300 Euro Energiepauschale bekommen, ärgert auch viele Lüneburger. Am Mittwochabend hatten einige von ihnen im Glockenhaus Gelegenheit, ihre Fragen persönlich an den Bundesminister für Arbeit und Soziales, Hubertus Heil, zu richten. Dieser argumentierte mit Entlastungen auf anderem Wege – und sprach auch über das Bürgergeld.

 VHS Lüneburg: Der längste Tarifpoker

Biologe und Buchautor David Spencer besuchte die Agrarwirtschaftlich Technischen AssistentInnen an der BBS3. (Foto: t&w)

So lange hat noch nie ein Tarifverhandlung gedauert: VHS, Stadt und Landkreis Lüneburg konnten und können sich nicht einigen. Seit fast zwei Jahren. Nun fordert ein SPD-Politiker eine Art Schlichtung.

 Ringen um Mindestlohn für Baubranche

Rund 2200 Beschäftigte in der Baubranche im Kreis Lüneburg warten auf eine Einigung im Streit um den Baumindestlohn. Die Gewerkschaft warnt vor einem Scheitern auf den letzten Metern.

Lüneburg: Warnstreik in städtischen Kitas

Wegen eines Warnstreiks könnten am Dienstag Kitas im Stadtgebiet geschlossen bleiben. (Foto: AdobeStock)

In den Tarifverhandlungen für den Kita- und Erziehungsbereich erhöht die Gewerkschaft Ver.di den Druck auf die kommunalen Arbeitgeber. Am Dienstag werden auch in Lüneburg Kitas bestreikt.

 Verdi fordert Entlastung und mehr Lohn im Erziehungsdienst

Auf der Kundgebung von verdi versammelten sich zahlreiche Angestellte aus dem Sozial- und Erziehungsdienst um ein Zeichen im Vorfeld der nächsten Tarifverhandlungsrunde zu setzen. (Foto: t&w)

Rund 90 Mitglieder von verdi versammelten sich am Dienstagmittag vor dem Heinrich-Böll-Haus in Lüneburg. Ihre Forderungen: Mehr Lohn, mehr Entlastung und eine generelle Aufwertung der Berufe im Sozial- und Erziehungsdienst. Die erste Runde der wiederaufgenommenen Tarifverhandlungen ließ in diesen Punkten aus Sicht der Gewerkschaft zu wünschen übrig.

 Streik bei der VHS vor Tarifverhandlungen: "Angebot ist erschütternd"

Frank Piehler, Andreas Liebert, Anett Hauptfleisch und Petra Krüger von der VHS beteiligen sich mit Unterstützung von Verdi-Sekretär Frank Ahrens bis Mittwoch an einem Warnstreik (v.l.n.r.). (Foto: t&w)

Die VHS soll einen Haustarif bekommen. Daran arbeiten die Gewerkschaft Verdi auf der einen Seite, Geschäftsführung und Gesellschafter - Stadt und Landkreis - auf der anderen Seite. Das jüngste Angebot traf bei den Mitarbeitern jedoch nicht auf Zustimmung. Beide Seite erwarten mehr Kompromissbereitschaft von einander.

 Der schwierige Weg zum Tarifvertrag

Das Ringen um einen Tarifvertrag für die Beschäftigten der Volkshochschule geht in die vierte Runde. (Foto: t&w)

Seit rund einem Jahr fordern die Gewerkschaft Verdi und der Betriebsrat der Volkshochschule (VHS) Region Lüneburg einen Tarifvertrag angelehnt an den des öffentlichen Dienstes für die rund 50 VHS-Beschäftigten. Doch die Verhandlungen gestalten sich zäh. Am Dienstag geht es in die vierte Runde.

 Streik legt die KVG-Flotte lahm

KVG Streik

KVG-Kunden werden am Sonnabend auf Busfahrten verzichten müssen. Das Busunternehmen wird ganztägig bestreikt. Die Gewerkschaft will damit den Druck auf die Arbeitgeber erhöhen.

 VHS-Beschäftigte fordern Gleichbehandlung

Tarifverhandlungen

Anders als bei den meisten anderen Volkshochschulen in Niedersachsen sind die VHS-Beschäftigten in Lüneburg seit 14 Jahren in einem tariflosen Zustand. Oberbürgermeister Ulrich Mädges Ankündigung von Verhandlungen im Januar ist der Gewerkschaft Verdi zu vage. Sie fordern einen klaren Termin und ein konkretes Angebot.