Tag Archives: Theater

 Ein Opernfilm des Theaters Lüneburg erinnert an Sophie Scholl

Zum 100. Todestag von Sophie Scholl zeigt das Theater Lüneburg Udo Zimmermanns Kammeroper „Weiße Rose“ als Verfilmung. (Foto: Theater)

Was denkt ein junger, zum Tode verurteilter Mensch in der letzten Stunde vor seiner Hinrichtung? Wie soll er sein Schicksal ertragen? Wo kann er jetzt noch Trost finden? Um diese Fragen kreist die Kammeroper „Weiße Rose“, die Udo Zimmermann 1967 schrieb. Eine Produktion des Theaters Lüneburg löst die Oper aus der Bühnensituation heraus.

 Kammeroper „Weiße Rose“ feiert Premiere

Sophie und Hans Scholl

Sophie Scholl wäre am Sonntag, 9. Mai, hundert Jahre alt geworden. Tatsächlich wurde sie – im Alter von 21 Jahren – zusammen mit ihrem Bruder Hans nach einer Flugblattaktion gegen die Nazi-Diktatur vom Volksgerichtshof zum Tode verurteilt. Eine Kammeroper am Theater Lüneburg erinnert an die Geschwister.

Austausch zwischen Theater und Politik

Lüneburg. Im Rahmen der Aktion „40.000 Theatermitarbeiter*innen treffen ihre Abgeordneten“ luden Mitarbeiter verschiedener Abteilungen des Theater Lüneburg Politiker zum Gespräch ein. Ziel der 2016 ins Leben gerufenen Aktion: ein direkter …

 Die heilsame Kraft von Theater und Fußball

Mit dem Kinderstück „Trecker kommt mit“ will das Jahrmarkttheater Ende Mai in den Sommer aufbrechen. (Foto: Brüggemann)

Einen „Zeltplatz der Zivilisation“ errichtet das Jahrmarkttheater in seiner Bostelwiebecker Basis-Station. Das Programm ab Ende Mai ist dicht gepackt. Es startet mit dem Kinderstück "Trecker kommt mit". Die Hauptproduktion "Patience Camp" führt zu einer massiv gescheiterten Expedition in die Antarktis, bei der das gesamte Team nach einsamen, dramatischen Monaten im Packeis gerettet wurde. Die Geschichte ist wahr, bekommt aber einen eigenen Dreh ins Hier und Heute – inklusive Packeis.

 Aus der Erlöserin wird eine Geächtete

Stefanie Schwab

Das Solo „Die Jungfrau von Orleans“ in der Inszenierung von Jakob Arnold und mit Schauspielerin Stefanie Schwab feiert heute Premiere - online. Tickets sind für fünf Euro pro zuschauender Person über die Website des Theaters Lüneburg zu haben und können per Überweisung bezahlt werden. Der Zugangslink ist am jeweiligen Vorstellungstag ab 19 Uhr für 24 Stunden verfügbar.

 Emilia Galottis Modell-Premiere

Zum Lüneburger Modellprojekt, die Corona-Sperren zu überwinden, gehört auch die Wiedereröffnung des Theaters. Für die erste Aufführung, für die Wiederaufnahme von Lessing "Emilia Galotti", hebt sich der Vorhang am Dienstag, 13. April. Zuschauer benötigen einen tagesaktuellen Corona-Test. Der Vorverkauf, zunächst telefonisch oder per Mail, beginnt am heutigen Donnerstag (8. April).

 Mystisch, romantisch, brisant

Katja Meier und Kerstin Steeb

Eine Oper der fast vergessenen britischen Komponistin und Frauenrechtlerin Ethel Smyth bringen Kerstin Steeb und Katja Meier vom Theater Lüneburg als Chat-Opernfilm heraus. Eingewebt in die Oper „Der Wald“ sind Auszüge aus aufgefangenen Chats, die von Angst und Aggression handeln. Die Premiere des Films ist für Jun geplant.

 Wir müssen Ziele haben

Olaf Schmidt

Mit Olaf Schmidt erlebt das Ballett des Lüneburger Theaters einen Höhenflug. Das Tanztheater hat sich über die Region hinaus einen guten Ruf erworben. Der Ballettmeister fühlt sich wohl mit seiner kleinen Compagnie. Jetzt hat er seinen Vertrag bis 2027 verlängert – und mit seinem Team einen Film gedreht.

 Das Theater geht in die Offensive

Sie wollen auf die Bühne, aber es geht ja nach wie vor nicht. Corona zwingt zu neuen Formen von Kreativität. Musiker, Schauspieler, Tänzer und Mitarbeiter des Lüneburger Theaters haben eine ganze Reihe von Ideen entwickelt, die in den kommenden Wochen über die Homepage des Theaters nach Hause kommen

 Über den wahren Menschen

Bereits zum fünften Mal veranstaltet Stephani Voß ein breit angelegtes Festival mit Tanz und Theater, Kunst und Konzerten: 6. bis 27. Juni, Schauplatz ist einmal mehr die Lüneburger St. Michaeliskirche. Mitveranstalterin ist Silviam Johannsen. Unter dem Titel "Ecco Homo" geht es um die Erscheinungsformen und die Wahrnehmungen des Menschen.