Anzeige

Tag Archives: Thorsten Riggert

 Landwirte wollen Lebensmittelproduktion steigern

Eine Stellschraube, an der das Landvolk drehen will: die befristete Aussetzung von Auflagen in sogenannten „roten Gebieten“, in denen seit vergangenem Jahr schärfere Restriktionen beim Düngemitteleinsatz gelten. Würden die neuen Düngeauflagen übergangsweise gestrichen, sei von einer landesweiten Ertragssteigerung von 380.000 Tonnen Getreide auszugehen.

„Wir wollen Menschen vor dem Verhungern retten“, sagt Thorsten Riggert. Der Landwirt hat zusammen mit dem niedersächsischen Landvolk Maßnahmen erarbeitet, mit denen sich nach ihren Berechnungen allein in Niedersachsen noch in diesem Jahr knapp eine Million Tonnen mehr Getreide ernten ließen. Mehr Dünger, mehr Beregnung, weniger Brachland: Dafür erntet das Landvolk harsche Kritik vom Nabu.

 „Kein Mensch kauft das Käfig-Ei aus Polen“

Landwirte sollen für ihre Arbeit mehr Geld bekommen, die Tierhaltung soll verbessert, Glyphosat nicht mehr eingesetzt werden. Wie das gehen kann – und wie sehr die Verbraucher dabei gefragt sind – diskutieren Julia Verlinden, stellvertretende Vorsitzende der grünen Bundestagsfraktion, und Thorsten Riggert, Vorsitzender des Bauernverbands Nordostniedersachsen, im Gespräch mit der LZ. (Mit einer Umfrage unter Verbraucherinnen und Verbrauchern in Lüneburg).