Donnerstag , 6. Oktober 2022
Anzeige

Tag Archives: Wahlplakate

 Wahlplakate: Bunt und manchmal auch deftig

Allein im Bereich der Oedemer Schule sind schon acht Wahlplakate aufgehängt worden.

Sie wollen alte Wähler aktivieren und neu dazugewinnen: Die Parteien haben ihre ersten Wahlplakate in Stadt und Landkreis aufgehängt. Die Bandbreite reicht von staatsmännisch bis deftig.

 Wie lange darf ein Wahlplakat hängen?

Knapp sechs Wochen nach der Stichwahl um den Lüneburger OB-Posten steht dieses Wahlplakat noch immer an der Kreuzung Hamburger Straße/Wilhelm-Hänel-Weg. Pia Steinrücke ist kaum noch zu erkennen. (Foto: hof)

Knapp sechs Wochen ist es her, dass in Lüneburg eine neue Oberbürgermeisterin gewählt wurde. Doch noch immer hängen in der Stadt vereinzelt Wahlplakate. Pressesprecherin Suzanne Moenck erklärt, wann die Plakate spätestens abgehängt werden müssen und welche Schritte nun gegen die Verstöße einleitet werden.

 Unbekannte zerstören Wahlplakate im Landkreis

Die Prozedur ist schon aus den vergangenen Wahljahren bekannt: Plakate werden verunziert, beschmiert oder gleich ganz zerstört. Vor allem in Deutsch Evern und der Samtgemeinde Bardowick gibt es viele Fälle. Die Sachbeschädiger sind bisher nicht ermittelt worden.

 Wahlplakate in Lüneburg noch fest in Frauenhand

Seit Montag dürfen Wahlplakate in Lüneburg hängen. Am Ende werden es im September Tausende sein. Zunächst dominieren die drei Kandidatinnen das Bild - bei allen fehlt aber eine Kleinigkeit auf den Plakaten.

 Politiker dürfen weiter lächeln

Nicht schön, aber nicht verboten: Wahlplakate - wie hier an der Scharff-Kreuzung in Lüneburg - bleiben auch in der Altstadt ein legitimes Mittel, um Wähler für sich zu gewinnen. (Foto: A/t&w)

Wahlkampf war in Zeiten des Wahlkampfes Gegenstand der Ratssitzung. Die AfD wollte die Lüneburger Altstadt frei von Wahlplakaten halten. Und stieß auf Widerstand.

 Plakat-Aktion in Bardowick mit Nachspiel

Dass die CDU im Bereich der Samtgemeinde Bardowick mit Plakaten an kommunalen Bauzäunen um Kandidaten für die Kommunalwahl wirbt, beanstandet die Kommunalaufsicht. Die Genehmigung durch die Samtgemeinde verstoße gegen geltendes Recht. Die SPD fordert nun ein Disziplinarverfahren gegen Bürgermeister Heiner Luhmann.

 CDU-Plakataktion schlägt Wellen

Andrea Schröder-Ehlers

Eine CDU-Plakataktion in Bardowick schlägt hohe Wellen: Die SPD wittert Vetternwirtschaft und sieht einen Verstoß gegen die Neutralitätspflicht. Aufgebaut haben die Bauzäune, an denen die Plakate der CDU-Aktion hängen, Mitarbeiter des Bauhofes der Samtgemeinde. SPD-Vorsitzende Andrea Schröder-Ehlers will nun bei der Kommunalaufsicht des Landkreises nachfragen, wie sie das Verhalten rechtlich bewertet.