Dienstag , 27. September 2022
Anzeige

Tag Archives: Wohnungsbau

 Neue Methoden beim Wohnungsbau gefragt

Unterstützung im Landtagswahlkampf gab es für die amtierende SPD-Landtagsabegeordnete Andrea Schröder-Ehlers und Direktkandidat Philipp Meyn von Bundesbauministerin Klara Geywitz (M.). (Foto: be)

Die Ziel sind hoch gesteckt: 400.000 neue Wohnungen pro Jahr sollen in Deutschland gebaut werden. Daran hält die Berliner Koalition trotz aller Probleme fest. In Lüneburg erklärte Bundesbauministerin Klara Geywitz, wie dies gelingen kann.

 Baupläne am Lünepark nehmen Form an

Das Luftbild zeigt das Areal zwischen Bockelmannstraße, Lise-Meitner-Straße und Konrad-Zuse-Allee, für das die Meyer Projektentwicklung Gebäudekomplexe plant. (Foto: be)

Vor einem Jahr wurde erstmals skizziert, dass Wohnungen auf dem Gelände zwischen Bockelmannstraße, Lise-Meitner-Straße und Konrad-Zuse-Straße entstehen sollen. Details zum aktuellen Stand wollte die Meyer Projektentwicklung zwar nicht verraten, aber auf der Homepage ist zu erfahren, dass unter anderem ein Stadttor mit Sky Bar geplant ist.

 Sanierungsfälle werden bezuschusst

Private Häuslebauer müssen weiter auf ein Folgeprogramm zur Förderung für energieeffizientes Bauen warten. (Foto: AdobeStock)

Teilweise wird die KfW-Förderung für energieeffizientes Bauen ab kommender Woche fortgesetzt. Aber für Neubauten zeichnet sich weiter eine Hängepartie ab. Daran gibt es auch Kritik in Lüneburg.

 200 neue Wohnungen in der Nähe der Lüneburger Uni

Nördlich der Heinrich-Böll-Straße soll die Fläche eventuell der Uni-Erweiterung dienen, südlich der Straße ist Wohnungsbau geplant.

Seit vielen Jahren gab es immer wieder mal Überlegungen, was auf dem unbebauten Grundstück entlang der Universitätsallee entstehen könnte. Eigentümerin der Fläche ist die Landeskrankenhilfe, und die will dort nun Wohnraum schaffen.

 Bauherrin mit sozialer Verantwortung: Die Lüwobau wird 100

Die Lüneburger Wohnungsbau Gesellschaft (Lüwobau) wird 100 Jahre alt und blickt auf eine bewegte Firmengeschichte zurück. Gestern wie heute sieht sich die Gesellschaft einem Anliegen verpflichtet: der Schaffung von Wohnraum. "Das ist mehr als nur das Dach überm Kopf", sagt Heiderose Schäfke. Mit der Geschäftsführerin der Lüwobau blickte die LZ zurück und nach vorne.

 Mehr bezahlbarer Wohnraum als geplant

Bezahlbarer Wohnraum ist in vielen Städten Mangelware. Damit mehr entsteht, hat der Bund 2018 ein Förderprogramm aufgelegt. Zwei Jahre zuvor hat die Stadt Lüneburg das Wohnungsbauprogramm 2021 aufgelegt. Ein Schwerpunkt ist dabei der geförderte Wohnungsbau. Auch wenn mehr Wohneinheiten entstehen als geplant, ist fraglich, ob das reicht.

 Lüwobau tritt einer Initiative für mehr Klimaschutz bei

Die Lüneburger Wohnungsbau GmbH hat 2300 Wohnungen im Bestand, deren CO₂-Bilanz soll bis 2050 auf null reduziert werden. Dazu ist die Gesellschaft nun der "Initiative Wohnen.2050" beigetreten. Ein Forderung an den Bund ist formuliert.