Anzeige

Tag Archives: Wolf

Der Schäfer bleibt unbewaffnet

Berufsschäfer Wendelin Schmücker aus Winsen vor dem Lüneburger Landgericht: Seine Klage scheiterte, eine Waffenbesitzkarte wird es für ihn nicht geben. (Foto: be)

Schäfer Wendelin Schmücker aus Borstel will seine Herden vor dem Wolf schützen – mit einer Flinte. Die Winsener Stadtverwaltung hatte dies abgelehnt. Also wandte sich Schmücker an das Verwaltungsgericht Lüneburg. Doch das weist die Klage ab.

 Echem: Freiwilliges ökologisches Jahr im Herdenschutz

Sie helfen Lämmern auf die Welt, stehen mit Schäfern, Wolfsberatern und Jägern im Austausch – und vermitteln zwischen Landwirten und Konsumenten: Sarah Freund und Carolina Bieniek absolvieren in Echem ein Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ) im Herdenschutz. Was sie dabei gelernt haben? Die LZ hat sich mit den beiden getroffen.

 Toter Wolf beschäftigt jetzt die Justiz

Die Wolfspopulation hat in den vergangenen Jahren stark zugenommen, nicht nur wie hier in der Lüneburger Heide, sondern auch in der Gemeinde Amt Neuhaus. Für Aufregung sorgt akutell der Abschuss einer jungen Wölfin. (Foto: Nabu/Jürgen Borris)

Die Behörden hatten den Abschuss genehmigt, aber es traf den falschen Wolf: Jetzt hat die Tierrechtsorganisation PETA Strafanzeige gegen die Verantwortlichen gestellt. Gleichzeitig kämpft der CDU-Abgeordnete Dorendorf dafür, dass der Wolf ins Jagdrecht kommt.

 Junge Fähe wurde in Amt Neuhaus erschossen

Zum Abschuss freigegeben: Für zwei Wölfe gibt es eine Ausnahmegenehmigung, getroffen hat es nun aber ein anderes Tier.

Schon seit geraumer Zeit kommt es in der Gemeinde Amt Neuhaus zu Nutztierrissen durch Wölfe. Darauf hat das Land reagiert und die Entnahme eines Wolfspaares erlaubt. Jetzt ist ein Wolf erschossen worden – wohl der falsche. Dennoch heißt es vom Umweltministerium, dass der Abschuss vom Recht gedeckt sei.

 Polizei ermittelt wegen Tötung eines Wolfes

Dieser Wolf wurde am 15. November nahe Melbeck überfahren, die häufigste Todesart. Doch nun ist ein Tier nahe Eimke im Kreis Uelzen erschossen worden.

UPDATE 6. Januar: Laut einem NDR-Bericht wurde der Wolf nach der Feststellung des Leibniz-Instituts für Zoo- und Wildtierforschung in Berlin totgebissen, nicht erschossen. Ein Jäger hatte am 31. Dezember einen verendeten Wolf entdeckt. Nach Angaben der Polizei habe man bei dem Tier zwei Verletzungen entdeckt, die durch Schüsse verursacht worden sein könnten.

 Wolf auf der B4 überfahren

Dieser Wolf ist schon der vierte, der alleine in diesem Jahr im Landkreis Lüneburg überfahren wurde. Vom Unfallfahrer fehlt bislang jede Spur. (Foto: privat)

Bereits zum vierten Mal in diesem Jahr ist ein Wolf im Straßenverkehr ums Leben gekommen. Der Vorfall ereignete sich am Montag bei Melbeck, der Fahrer machte sich wohl aus dem Staub.

 Schafe weiden wieder in alter Breetzer Sandkuhle

Der Schutzzaun an der alten Sandkuhle in Breetze erhitzte vor einem Jahr die Gemüter. (Foto: t&w)

Vor einem Jahr trafen sich Naturschutzbehörden und Bürger zu einer Veranstaltung in der alten Sandkuhle in Breetze. Ein Zaun mitten in der Landschaft erregte die Gemüter damals, genauso wie eine Wolfsattacke auf eine Schafherde. Jetzt gibt es eine neue Entwicklung.

 Moderne Zäune sollen Wölfe abweisen

Elke Steinbach zeigt Umweltminister Olaf Lies die wolfsabweisenden Zäune auf dem Gelände des LBZ in Echem. (Foto: phs)

Die Diskussion ist hoch emotional, wenn es um Wolfsübergriffe auf Weidetiere geht. Nun soll eine Ausstellung von wolfsabweisenden Musterzäunen Haltern Möglichkeiten für einen besseren Schutz ihrer Tiere aufzeigen. Umweltminister Olaf Lies hat die Anlage besichtigt und für gut befunden.

 Wolfswanderung ist nicht willkommen

Auf die Spuren der Wölfe rund um Amelinghausen sollte eine Wanderung beim „Langem Tag der Stadtnatur“ der Loki-Schmidt-Stiftung am kommenden Wochenende führen. Daraus wird nichts, die Exkursion ist in der Heide nicht erwünscht. Ein Ersatzort fand sich aber schnell.