Home | Bauen & Wohnen | Boxspringbetten liegen voll im Trend – Aber für wen sind sie wirklich geeignet?
Erholsamer Schlaf trägt zur Regeneration von Körper und Seele bei

Boxspringbetten liegen voll im Trend – Aber für wen sind sie wirklich geeignet?

Anzeige

[toc levels=4 title=“Inhaltsübersicht“]

Grundsätzlich kann sich jeder ein Boxspringbett anschaffen. Ein angenehmes und bequemes Liegen ist jedoch nur möglich, wenn auch das richtige Boxspringbett im Schlafzimmer steht. Der eigene Körper, aber auch die persönlichen Vorlieben sind dabei ausschlaggebend. Welches Boxspringbett für wen am besten geeignet ist, erklären wir in diesem Beitrag.

Die Größe des Boxspringbetts

Denkt man an ein Boxspringbett, hat man meist das Bild von einem Ehebett im Kopf. Boxspringbetten gibt es jedoch in vielen Größen – zwischen einer Größe von 80 cm x 190 cm und einer Größe von 200 cm x 220 cm ist praktisch alles zu finden. Egal, ob für eine oder für zwei Personen: wichtig ist, die richtige Breite und Höhe für das Boxspringbett zu finden. Und auch die Härte der Matratze sowie eventuell elektrische Funktionen sollten vor dem Kauf berücksichtigt werden.

Das Alter

Für Kinder gibt es besondere Boxspringbetten, bei denen jedoch genauso auf die Qualität geachtet werden sollte wie bei einem Boxspringbett für Erwachsene. Und auch für Senioren sind Boxspringbetten häufig eine Erleichterung.

Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren können große Freude an einem Boxspringbett haben. Ein hoher Schlafkomfort und die bei Boxspringbetten für Kinder meist dickere Matratze, sorgen dafür, dass Kinder auch bei turbulenten Träumen erholt aufwachen können. Ein leicht austauschbarer Topper auf der Matratze kann dabei zusätzlich als Schutz gegen Verschmutzungen dienen.

Für ältere Menschen empfiehlt es sich, einen besonderen Augenmerk auf die Bettenhöhe zu richten. Boxspringbetten sind im Allgemeinen meist höher als herkömmliche Betten und gewährleisten so, besonders für Senioren, einen angenehmeren Einstieg. Auch ein elektrisches Boxspringbett kann vor allem für ältere Menschen ein großer Gewinn sein. So lässt sich etwa das Rückenteil elektronisch aufrichten, was sowohl beim Aufstehen oder auch für ein bequemes Sitzen im Bett hilfreich ist.

Entscheidungskriterium: Eigenes Körpergewicht und Härtegrad der Matratze

Boxspringbetten gibt es – wie normale Matratzen auch – in verschiedenen Härtegraden. Diese verschiedenen Abstufungen geben an, für welches Gewicht ein Boxspringbett ausgelegt ist beziehungsweise wie hart oder weich das Boxspringbett selbst ist. 

Personen die im Bereich des Normalgewichts liegen, können nach Lust und Laune entscheiden, für welchen Härtegrad sie sich entscheiden möchten. Und auch bei einem eher niedrigen Gewicht ist die Auswahl groß. Entscheidend ist dann vor allem, ob ein eher weiches oder festes Liegen erwünscht ist.

Bei einem geringen Härtegrad spürt man im Liegen die charakteristische, federnde Eigenschaft des Boxspringbettes. Mit höheren Härtegraden oder einer Taschenfederkernmatratze wird die Liegefläche härter und führt zu einem festeren Liegeempfinden. Beachtet werden sollte hierbei jedoch, dass sich eine für das eigene Körpergewicht zu feste Matratze negativ auf den Schlafkomfort auswirken kann. Grund dafür ist, dass der Körper nicht genug Stützung erhält und somit Verspannungen entstehen können.

Personen, die über dem Normalgewicht liegen, müssen sich bei der Wahl ihres Boxspringbetts ein paar Gedanken mehr machen. Meist eignen sich die Boxspringbetten für ein maximales Körpergewicht von 120 Kilogramm. Durch spezielle Anbauten kann das Bett aber auch, abhängig vom Hersteller, bis maximal 180 Kilogramm tragen. 

Auch bei der Wahl der Matratze sind bestimmte Punkte zu beachten, da der Körper bei einem zu weichen Härtegrad quasi durchhängt und eine ideale Unterstützung beim Liegen ausbleibt. Die Matratze sollte den Körper also stützen und gleichzeitig sensiblen Körperpartien ein gutes Einsinkverhalten bieten. Dafür eignen sich vor allem Tonnen-Taschenfederkern-Matratzen, die im besten Fall eine 7-Zonen-Einteilung aufweisen. Aber auch eine 5-Zonen-Einteilung kann in manchen Fällen durchaus ausreichend sein.

Als Topper sollte bei einem höheren Gewicht zudem ein Modell gewählt werden, das belastbar ist und ein höheres Raumgewicht besitzt.

Boxspringbetten für Jedermann

Bei der Wahl des Boxspringbettes sollte auf einige Punkte geachtet werden. Bei der Suche nach dem passenden Modell ist das zwar das Alter von entscheidender Wichtigkeit, aber auch das eigene Körpergewicht stellt ein Auswahlkriterium dar. Trotzdem gibt es für fast jeden, der sich ein Boxspringbett anschaffen möchte, eine passende Ausführung.

Bildquelle: https://pixabay.com/de/frau-m%C3%A4dchen-bella-lesen-schlafen-2197947/