Home | Bauen & Wohnen | Beleuchtungskonzept für Haus und Garten – Tipps für ein stimmungsvolles Ambiente
Beleuchtetes Haus am Abend

Beleuchtungskonzept für Haus und Garten – Tipps für ein stimmungsvolles Ambiente

Gut eingesetzte Beleuchtung ist ein wichtiges Element der Raumgestaltung. Mit verschiedenen Leuchten für Außen- und Innenbereiche lässt sich ein behagliches Ambiente schaffen.

Zentralbeleuchtung für optimales Raumlicht

In Innenräumen sollte die Zentralbeleuchtung an der Decke angebracht werden. Je nach Raumgröße können eine oder mehrere Deckenleuchten für gutes Raumlicht sorgen. Zentralleuchten sollten für eine optimale Lichtverteilung und ausreichende Helligkeit im Raum sorgen. Für 10 m² in Wohnräumen sind ca. 1.350 Lumen anzusetzen, bei einem größeren Lichtbedarf in Bad, Küche und Arbeitszimmer ca. 2.700 Lumen. Zum Vergleich: 40 W = 400 Lumen.

Gutes Licht ist ein Aspekt, dekorative Leuchten sind ebenso wichtig. Für Wohnräume eignen sich Pendelleuchten, Deckenlampen sowie gut verteilte runde oder längliche Einbauleuchten an der Decke. Für kleine Räume wie Bad und Flur sind Einbaustrahler und flache Deckenlampen ideal. Sie geben dem Raum optisch mehr Tiefe. Passende Designs für Leuchten werden für jeden Wohnstil angeboten.

Ideal für Wohnräume und Schlafzimmer sind dimmbare Deckenleuchten. Bei Lampen mit vielen Leuchtkörpern empfehlen sich zusätzliche Serienschaltungen. So kann das Licht dem Bedarf und der Stimmung angepasst werden. Für die Essecke eignen sich mehrflammige Pendelleuchten vorzüglich. Sie beleuchten gezielt den Tisch, während im übrigen Raum angenehmes Streulicht herrscht.

Indirekte Beleuchtung für stimmungsvolles Licht

Für die stimmungsvolle abendliche Beleuchtung können Stehlampen, Tischlampen, dimmbare LED-Fluter, Möbelleuchten und indirekte Leuchtleisten sorgen. Indirektes Licht für die Mediawand, Schrank-, Regalleuchten und hübsche Wandlampen sorgen dafür, dass auch bei gedämpftem Licht kein Raumbereich dunkel bleibt. Formschöne LED-Fluter lassen sich ganz gezielt auf bestimmte Raumbereiche oder dekorative Hingucker im Zimmer richten. Indirektes Licht spenden sie, wenn sie gegen die Decke, Wand oder andere Flächen gerichtet sind. Das verhindert das Blenden ebenso wie die wichtige Dimmbarkeit.

Die Kombination von zentraler, gezielter und indirekter Beleuchtung sollte in jedem Raum einem klaren Beleuchtungskonzept folgen. Dabei sind Designs, Lichtstärke und Lichtfarben aufeinander abzustimmen. Während sich für Zentral- und Standlampen im Wohn- und Schlafzimmer weißes Warmlicht empfiehlt, dürfen bei der indirekten Beleuchtung Farben genutzt werden. Obwohl Blau eine kühle Farbe ist, sind blaue LED-Leisten schöne Stimmungsleuchten. Rötliche und gelbe Hintergrundbeleuchtung ist farblich sehr energiegeladen und eher anregend, während Grün und Lila entspannend wirken.

Stimmungsvoll und funktional – Beleuchtungskonzept zur Gartenbeleuchtung

Im Garten erfüllen Leuchten verschiedene Aufgaben. Sie sollen eine schöne Abendstimmung verbreiten und gleichzeitig der Sicherheit dienen. Da für netzabhängige Gartenbeleuchtungen Kabel zu verlegen sind, sollte die gesamte Gartenbeleuchtung einem gut geplanten Beleuchtungskonzept, einschließlich komfortabler Steuerungen, folgen. Für den Außeneinsatz eignen sich vor allem:

  • LED-Fluter mit Bewegungsmeldern von z.B. gluehbirne.de für Wege und Hausvorplatz
  • Laternen, Standleuchten, Stableuchten mit Zeitschaltung oder Fernbedienung für die Einfahrt
  • Begehbare LEDs für den Hauptweg
  • Blendfreie Treppenleuchten
  • Gartentor- und Hausnummernbeleuchtung – blendfrei und gut sichtbar
  • LED-Ampeln, dekorative Laternen, Windlichter für die Terrasse

Zusatzbeleuchtungen für Stimmung und Gemütlichkeit können dekorative, warmweiße oder farbige Solarleuchten sein oder schöne LED-Fluter für Brunnen, Fassade oder große Gartendekorationen. Für Sitzbereiche im Freien oder auf der Terrasse gibt es wunderschöne Windlichter, auch mit LED-Kerzen, kleine Tisch- und Standlaternen und stimmungsvolle Ampeln zur Wandmontage.

Mit farbigen oder weißen Lichterketten und Lichtstreifen lassen sich Gartenbereiche für Festlichkeiten zusätzlich beleuchten. Für die hellen Gartenleuchten ist warmweißes Licht am wirkungsvollsten. Warmweiße LEDs sorgen für ausreichende Helligkeit und Sicherheit und fügen sich dennoch gut ins stimmungsvolle Ambiente ein.

Fazit

Entscheidend für eine schöne Beleuchtung für Haus und Garten ist ein gut durchdachtes Beleuchtungskonzept. Inzwischen gibt es für alle Leuchtenarten die passenden sparsamen LEDs. Für optimale Beleuchtung und stimmungsvolles Licht im Wohn- und Gartenbereich stehen die verschiedensten Leuchten zur Auswahl.

Titelbild: ©iStock.com – in4mal