Donnerstag , 24. Oktober 2019
Home | Bauen & Wohnen | Schutz vor Einbrechern

Schutz vor Einbrechern

– worauf müssen Sie beim Kauf einer Haustür achten?

 

Zukünftige Hausbesitzer sollten beim Bau ihres Hauses auf die Sicherheit achten und deshalb eine einbruchssichere Eingangstür einbauen lassen.

Was müssen Käufer beim Erwerb einer Haustür beachten?

Viele unwissende Personen achten beim Kauf der Tür nur auf das Design und ob sie gut zur restlichen Hausfassade passt.

Das ist deshalb kontraproduktiv, da auch das Material sowie die Sicherheit mit berücksichtigt werden sollten. Beim Kauf einer Tür werden Hausbesitzer nicht nur die große Auswahl zwischen verschiedenen Stilrichtungen und Preisklassen vorfinden, sondern auch jene, die mit mehr Sicherheit ausgestattet sind als andere.

Wichtige Kriterien, die die Auswahl deutlich einschränken werden, und auf die sehr viel Wert gelegt werden muss, sind Langlebigkeit, Stabilität und Beständigkeit auch bei wechselnden Wetterbedingungen.

Daneben ist auch der Einbruchsschutz ein weiterer wichtiger Faktor. Um feststellen zu können, dass die Tür den Mindestbedingungen entspricht, sollten Sie auf das Zertifikat nach DIN EN 14351-1 achten. Wenn Sie besonderen Wert auf Wärmeschutz sowie Sicherheit legen, dann wird das anhand anderer Normen festgelegt.

Wie erkennt man eine sichere Tür?

Die Sicherheit einer Eingangstür ist auch anhand von verschiedenen Normen geregelt. Die Prüfnorm DIN V ENV 1627 beschreibt demnach die Sicherheit einer Tür.

Einen besonderen Wert müssen Käufer auf die Widerstandsklasse RC1 bis RC6 legen. Je höher die Zahl, desto höher ist auch die Sicherheit.

Ein privater Haushalt muss nicht zwingend die höchste Stufe haben, eine RC2 oder RC3 reicht im Normalfall komplett aus. Viel wichtiger ist, dass Sie darauf achten, dass die Tür auch genormt ist und von einem Fachmann installiert wurde.

Was zeichnet eine einbruchssichere Tür aus?

Bei den herkömmlichen Haustüren ist es meist so, dass sie bereits mit einer Kreditkarte bzw. einem Stift geöffnet werden können. Das bedeutet für den Einbrechern natürlich leichtes Spiel. Aus diesem Grund ist es umso wichtiger, dass Sie beim Kauf einer Wohnung oder eines Hauses darauf achten, dass Sie eine sichere Tür einbauen.

Mit dem Einsatz des Sicherheitsschlosses gelingt es Ihnen, dass die Einbrecher die Tür nicht öffnen können. Dadurch, dass viele Einbrüche tagsüber stattfinden, muss das Vorhaben schnell über die Bühne gebracht werden. Bemerkt der Eindringling, dass sich das Schloss auch nach mehreren Minuten nicht öffnen lässt, bricht er ab und Ihre Wohnung und somit Ihr Hab und Gut ist weiterhin geschützt.

Ein Sicherheitsschloss besteht aus Einsteckschloss, Schließblech, Profilzylinder und Schutzbeschlag. Bevor Sie ein solches Schloss kaufen, sollten Sie sich unbedingt über die Qualität derselben informieren und auf die Norm DIN-Norm 18251 achten.

Welche Faktoren machen eine Tür sicherer?

Beim Einbau einer Haustür sollten Sie darauf achten, dass Sie ein Sicherheitsschloss einbauen sowie eine Mehrfachverriegelung einbauen. Diese sorgen dafür, dass die Tür – auch, wenn das Schloss geknackt wurde – noch geschlossen bleibt.

Zusätzlich sollte auch der Eingang immer beleuchtet sein, sodass die Einbrecher Angst haben, dass sie entdeckt werden. Daneben können Sie im Zweifelsfall auch eine Kamera installieren.

Die negativen Aspekte einer Sicherheitstür!

Obwohl es im ersten Moment nur positive Seiten an einer gesicherten Tür gibt, hat es doch einen Nachteil. Im Stress passiert es häufig, dass Menschen einfach schnell die Haustür hinter sich schließen und sich erst, nachdem die Tür zugefallen ist, erinnern, dass der Schlüssel noch im Inneren der Wohnung ist.

Aufgrund der großen Sicherheit können auch Sie in dem Falle die Tür weder mit einem Stift noch mit einer Kreditkarte öffnen.

In dieser Situation sind Sie gezwungen auf Schlüsseldienstvergleich.eu die Schlüsselnotdienste in Lüneburg zu verständigen.

Dank des tollen Services des Unternehmens sind Sie innerhalb kurzer Zeit vor Ort und schaffen es mit dem richtigen Werkzeug auch die beste Sicherheitstür zu öffnen. Oftmals übernimmt sogar die Versicherung die Kosten für die Türöffnung, die häufig nicht so billig sein können.

Fazit!

Eine einbruchssichere Tür ist sehr wichtig, bevor Sie in ein neues Heim einziehen. Achten Sie auf ein Sicherheitsschloss und die notwendigen Verriegelungen, um gut geschützt zu sein.
Natürlich kann man dieses Problem nicht vorhersehen und falls es doch auch mal bei Nacht passieren sollte, können Sie die Schlüsseldienste mit Notdienst verständigen.

Quelle: https://www.pexels.com/photo/door-handle-key-keyhole-279810/