Home | Bauen & Wohnen | Der Eigenheim-Traum kann wahr werden

Der Eigenheim-Traum kann wahr werden

Sie hegen schon lange den Wunsch nach Ihren eigenen vier Wänden. Jeden Monat unzählige Euros in Miete zu investieren, fällt manchen Menschen schwer. Denn das Geld könnte auch zur Rückzahlung eines Kredites für Ihr Eigenheim genutzt werden.

Noch immer steht das Eigenheim für eine immense Absicherung im Alter. Denn wer ab dem Rentenalter nicht mehr abbezahlen muss und keine Miete mehr zahlt, der kann sich ein gutes Leben von der Rente machen.

Zudem möchten viele Paare, die Kinder haben oder Kinder planen, eine Sicherheit für diese bereitstellen. Das Eigenheim lässt sich auch nach mehreren Generationen noch als stabile, sichere Zukunftsunterstützung ansehen.

So bauen Sie schon heute, den Wohnraum für Ihre Enkelkinder. Doch mit welchen Geldern kann das Gelingen? Ist eine Baufinanzierung das Richtige für Sie?

Was ist eine Baufinanzierung?

Der Name der Baufinanzierung gibt bereits umfassenden Aufschluss, worum es sich hierbei handelt. Alle Maßnahmen, die zum Kauf oder zum Bau einer Immobilie dienen müssen, finanziert werden.

Die Summe, welche Sie hierfür benötigen, wird in der Baufinanzierung bereitgestellt. Generell kann von einem einfachen Ratenkredit gesprochen werden, der jedoch einen Zweck erfüllt. Daher geht mit der Baufinanzierung auch eine Zweckgebundenheit einher.

Sie erhalten das Geld von den Banken oder privaten Geldgeber und sind gebunden, den Erwerb einer Immobilie durchzuführen.

Anderweiter Einsatz des Geldes ist nicht erlaubt. Im Gegenzug zur Zweckgebundenheit erhalten Sie umfassende Vergünstigungen gegenüber einem herkömmlichen Kredit.

Die Zinssätze sind meist geringer, die Rückzahlungszeiträume umfassender und auch die Ratenhöhen können flexibler gestaltet werden.

Kriterien für den Vergleich – Wenn Sie nichts dem Zufall überlassen wollen

Eine Baufinanzierung ist eine Bindung an eine Bank, die mehrere Jahre oder gar Jahrzehnte überdauern kann. Daher sollten Sie heute bereits an morgen denken. Ein ausführlicher Vergleich der Angebote ist dank des Internets kein Problem mehr.

Die Angebote können untereinander auf diverse Merkmale hin untersucht und verglichen werden. Doch dazu müssen Bauwillige erst einmal wissen, welche Aspekte Berücksichtigung finden sollten.

Viele Bauherren und Bauherrinnen wissen, dass Sie beim Vergleichen der Kreditangebote unbedingt auf den Zinssatz achten müssen.

Doch es gibt zwei Zinssätze, die ins Auge gefasst werden müssen, um einen guten Preis für das Haus zu erhalten. Denn einmal gibt es den Effektivzins und einmal den Sollzins.

Der Sollzins zeigt den reinen Zinssatz ohne anfallende Nebenkosten auf. Meist handelt es sich um einen sehr schön anzuschauenden Wert, der jedoch durch das Mitwirken des Effektivzinses schnell zunichtegemacht wird.

Der Effektivzins hingegen umfasst alle Gebühren sowie Provisionen. Wenn Sie daher eine Baufinanzierung unter vielen Anbietern vergleichen wollen, sollten Sie unbedingt den Effektivzins als mächtigstes Werkzeug heranziehen. Er gibt nicht nur Aufschluss über den Zinssatz, sondern auch über die weiteren kosten, welche die Anbieter erheben

Sondertilgung unbedingt nutzen

Achten Sie zudem darauf, dass Sie im Kreditvertrag von einem Sondertilgungsrecht Gebrauch machen können. Sie können sicherlich heute noch nicht planen, wie sich Ihre finanzielle Situation in den nächsten Jahren entwickelt. Wenn Sie den Kredit frühzeitig zurückzahlen möchten oder höhere Raten an die Bank überweisen möchten, ist dies der perfekte Weg hohen Zinsen oder einer Vorfälligkeitsentschädigung zu entgehen.

Titelbild: © iStock – SARINYAPINNGAM