Home | Finanzen & Börse | Versicherungsvergleich – Wie man günstige Versicherung abschließt

Versicherungsvergleich – Wie man günstige Versicherung abschließt

Wenn es um Einsparungen geht, wird das Thema Versicherungen oft vernachlässigt. Dabei lassen sich durch die Wahl günstiger Versicherungen erhebliche Geldbeträge sparen. Wie das geht, wird im folgenden Ratgeber näher erklärt.

[toc levels=2 title=“Inhaltsübersicht“]

Ist eigentlich jede Versicherung notwendig?

Viele Deutsche neigen dazu, unnötige Versicherungen abzuschließen und so Geld zu verschwenden. Versichert werden sollten nur Risiken, die entweder die eigene Existenz oder die der Familie bedrohen oder die vom Gesetzgeber vorgeschrieben sind. Dazu gehören beispielsweise:

  • Kfz Haftpflichtversicherung
  • private Unfallversicherung
  • private Haftpflichtversicherung
  • Haushaltsversicherung
  • Berufsunfähigkeitsversicherung
  • Auslandskrankenversicherung

Andere Versicherungen dagegen wie Handyversicherung, Brillenversicherung oder Reisegepäckversicherung sind überflüssig, weil sie entweder zu teuer sind oder in anderen Versicherungen bereits enthalten sind. Finanzexperten raten auch in letzter Zeit zunehmend davon ab, Kapitallebensversicherungen abzuschließen, da die Rendite nicht mehr hoch genug ist und es anderer, ertragreichere Formen der Anlage oder Altersvorsorge gibt.

Wo gibt es günstige Versicherungen?

Dafür stehen 2 Möglichkeiten zur Verfügung. Interessierte Kunden können sich an einen Versicherungsexperten wenden und sich persönlich beraten lassen. Dabei ist es sehr wichtig, dass es sich um einen unabhängigen Experten handelt, der für seine Arbeit ein Honorar verlangt. Kostenlose Beratungen sind dagegen mit großer Vorsicht zu genießen. In den meisten Fällen vertreten solche Berater nur die Interessen einer bestimmten Versicherungsgesellschaft. Ihnen geht es nicht darum ihre Klienten optimal zu beraten, sondern ihnen Verträge aufzuschwatzen, für die sie eine möglichst hohe Provision kassieren. Die „kostenlose“ Beratung kann dem Kunden am Ende teuer zu stehen kommen.

Video: Welche Versicherungen braucht man wirklich

Bequemer und günstiger sind Vergleichsseiten im Internet. Dort werden viele Versicherungen zu einem bestimmten Gebiet aufgelistet und miteinander verglichen. Allerdings muss der Verbraucher die Informationen selbst auswerten. Empfehlenswert ist, auf mehreren Vergleichsseiten nachzusehen, da manche Versicherungen nicht überall auftauchen. Ein wichtiger Faktor sind auch die Meinungen anderer Kunden sowohl zu einer bestimmten Versicherungsgesellschaft als auch zu einem bestimmten Produkt. Ein wenig Recherche im Internet kann viel Geld sparen. In vielen Städten gibt es auch Verbraucherzentralen, die ebenfalls zum Thema Versicherungen eine umfassende und günstige Beratung anbieten.

Worauf sollte beim Abschluss einer Versicherung geachtet werden?

Es wäre falsch, dabei nur die Prämien miteinander zu vergleichen. Nicht immer ist die Versicherung mit der günstigsten Prämie auch die beste. Manchmal wird der niedrige Preis mit einer hohen Selbstbeteiligung oder einer langen Laufzeit von mehreren Jahren bezahlt. Der deutsche Versicherungsmarkt ist sehr dynamisch. Deswegen empfiehlt sich in der Regel der Abschluss von Verträgen mit Laufzeiten von höchstens einem Jahr. Wenn das Ende der Laufzeit naht, kann der Kunde erneut vergleichen und ohne große Mühe zu einem günstigeren Anbieter wechseln.

Wenn es um bedeutende Versicherungsverträge geht, kann es ratsam sein, den Vertrag einem Experten zur Begutachtung vorzulegen, bevor er durch die Unterschrift des Versicherungsnehmers rechtswirksam wird. Der Experte kennt eventuell eine kostengünstigere Alternative, die ähnlichen Versicherungsschutz bei bedeutend besseren Konditionen bietet.

Drum prüfe, wer sich ewig bindet!

Diese alte Weisheit gilt nicht nur für die Ehe, sondern trifft auch auf Versicherungen zu. Die Zeit und die Mühe für einen umfassenden Vergleich im Internet lohnen sich auf jeden Fall, um eine günstige Versicherung zu finden. Wer sich nicht sicher ist, ob eine bestimmte Versicherung geeignet ist oder nicht, kann sich an einen Experten oder die Verbraucherzentrale wenden.

Von einer kostenlosen Beratung sollten auf jeden Fall die Finger gelassen werden, weil solche Berater oft nur im eigenen Interesse tätig sind. Durch die Wahl einer günstigen Versicherung können jährlich mehrstellige Beträge gespart werden. Dieses Potential wird noch zu selten genutzt.

Titelbild: © istock.com – shironosov