Home | Gesundheit | Was auch Sie für Ihre Gesundheit im Alter tun können

Was auch Sie für Ihre Gesundheit im Alter tun können

Deutschland wird älter. Laut Statistiken werden deutsche Frauen etwa 88 Jahre alt, während Männer laut der MPIDR-Studie etwa 83 Jahre alt werden. Kinder, die jetzt auf die Welt kommen, erreichen eine noch höhere Lebenserwartung.

Der Großteil der Menschheit möchte alt werden und dabei gibt es eine Voraussetzung: Gesundheit.
In diesem Artikel erfahren Sie die besten Tipps zu diesem Thema.

Verändern Sie Ihr Leben bereits in jungen Jahren

Wenn Sie jetzt noch in Ihren besten Jahren sind, sollten Sie dennoch bereits achtsam mit Ihrem Leben umgehen. Stress, schlechte Ernährung und zu wenig Bewegung werden in jüngeren Jahren noch deutlich besser weggesteckt. Das bedeutet aber nicht, dass Sie nicht bereits jetzt mit den Veränderungen beginnen sollten. Personen, die in Ihren zwanziger oder dreißiger Jahren sind, möchten noch alles erreichen: Party, Reisen, Karriere und Stress steht da bei vielen an oberster Stelle.

Wichtig ist, dass Sie sich bereits in diesen Jahren bewusst sind, dass Sie das Fundament für einen gesunden Lebensabend bereits viel früher legen.

Die Ernährung lässt Sie jung sein und strahlen

Einer der wichtigsten Punkte, um im Alter noch fit zu sein, ist die Ernährung. Egal, wie alt Sie jetzt gerade sind – fangen Sie mit der Umstellung auf vollwertige und nahrhafte Lebensmittel an.

Legen Sie den Fokus auf folgende Produkte:

  • Vollkornprodukte (Reis, Nudeln, Haferflocken usw.)
  • Gemüse
  • Obst
  • Samen und Nüsse
  • in kleinen Mengen tierische Produkte (mageres Fleisch, fettarme Milch, fettreicher Fisch für die Vitamin D3-Zufuhr)

Der Körper braucht viele Vitamine, sekundäre Pflanzenstoffe und Mineralstoffe, sodass er gesund bleibt. All das finden Sie in reichlicher Form in Pflanzen, also Obst und Gemüse. Beim Öl sollten Sie darauf achten, dass es sich um ein gutes Olivenöl oder Rapsöl handelt.

Wenn Sie tierische Produkte (Käse, Milch, Eier, Fleisch, Fisch) zu sich nehmen, dann achten Sie darauf, dass die Herkunft gut ist und dass Sie diese Produkte nicht zu häufig auf dem Speiseplan stehen haben. Fleisch, Wurstwaren und andere tierische Nahrungsmittel stehen im Verdacht, säurebildend zu sein.

Grundsätzlich gilt: Je bunter und abwechslungsreicher der Teller ist, desto besser für Ihre Gesundheit. Schokolade, Chips, Kekse, Teigwaren und andere industriell gefertigte zucker- und fetthaltige Produkte sollten weitestgehend vermieden oder nur selten auf den Tisch kommen.

Dadurch, dass ältere Menschen häufig vergessen zu trinken, sollten Sie sich immer eine Kanne voll Wasser oder Tee bereitstellen, damit Sie sich erinnern.

Sportliche Betätigung

„Wer rastet, der rostet“ – dieses Sprichwort kennen die meisten Menschen. Wenn man gesund bleiben möchte, ist es wichtig, dass man stets eine Sportart ausübt, die Spaß macht. Hier sollte der Fokus auf Ausdauersport gelegt werden, der das Herz-Kreislauf-System schützt und andere Krankheiten lindern oder vorbeugen kann.

Leben mit Krankheit

Wenn alte Personen bereits unter verschiedenen Krankheitssymptomen wie Herz-Kreislauf-Problemen, Arthrose oder Rheuma leiden, dann sollten sie dennoch auf eine möglichst gesunde und vollwertige Kost achten. Hierfür gibt es mittlerweile wertvolle Einrichtungen vom Land, die Ihnen helfen, ausgewogen zu kochen und neue, gesunde Rezepte zu kreieren. Außerdem sollten Sie auch die eigenen vier Wände so gestalten, dass ein Leben dort für Sie angenehm ist – so könnte eine Wohnung im Erdgeschoss vorteilhafter sein, als eine im zweiten Stock. Falls Sie Ihr Zuhause umbauen möchten, achten Sie darauf, dass Sie nichts vergessen. Für Menschen, die an den Rollstuhl gebunden sind, kann ein Treppenlift eine wahre Abhilfe schaffen. Weitere Informationen finden Sie auf www.smienktreppenlifte.de.

Fazit

Alt werden geht für viele Menschen mit einigen Beschwerden einher. Damit es bei Ihnen nicht so ist, sollten Sie so früh wie möglich mit einer gesunden Ernährung beginnen und sich ausreichend bewegen. So senken Sie die Wahrscheinlichkeit, an vielen Symptomen zu erkranken und steigern Ihr Wohlbefinden – auch im Alter.

Bildquelle:
Photo by Tiago Muraro on Unsplash
https://unsplash.com/photos/pwMds57bapI