Home | Leben & Freizeit | Sommerliche Erfrischungen – Eispezialitäten & Co.
Verschiedene Eissorten

Sommerliche Erfrischungen – Eispezialitäten & Co.

Sommer – das bedeutet entspannte Tage am Pool und Grillabende mit Freunden. In der heißen Jahreszeit dürfen auch kulinarische Erfrischungen nicht fehlen. Welche Eissorten liegen im Trend? Wie macht man Eistee selbst? Und kann Süßes im Sommer auch gesund sein?

Gelato aus Bella Italia

Kaum etwas steht mehr für sommerlichen Genuss wie Eisspezialitäten in allen Variationen. Ob in der Tüte oder als großer Becher, die süße Erfrischung begeistert mit immer größerer Sortenvielfalt und trifft damit garantiert jeden Geschmack. Italienisches Eis gilt als das Beste der Welt. Das typische Gelato wird aus einer Basis von Milch und Zucker hergestellt. Bei der italienischen Herstellung von Eis kommt weniger Luft in die Zutaten als bei anderen Methoden, was das Eis besonders cremig und geschmacklich intensiv macht. Wer nicht gerade in Italien auf Urlaub ist, findet echtes Gelato auch in italienischen Eissalons rund um den Globus. Auch ein italienischer Supermarkt führt in der Regel hochwertiges Eis für die heimische Tiefkühltruhe. Neben Klassikern wie Vanille und Stracciatella, liegen diesen Sommer in Italien folgende Sorten im Trend:

  • Champagner
  • Blutorange
  • Salted Caramel
  • Avocadocreme

Hausgemachte Limonade für die Gartenparty

Erfrischungsgetränke aus dem Supermarkt enthalten häufig viel Zucker und künstliche Geschmacksverstärker. Wer darauf verzichten will, kann viele leckere Sommergetränke auch ganz einfach selbst herstellen. Ein beliebter Dauerbrenner dabei ist frischer Eistee. Dafür wird herkömmlicher Schwarztee aufgebrüht, nach belieben eine kleine bis größere Menge Zucker hinzugefügt und der Tee anschließend mit eiskaltem Wasser in einem Krug vermischt.

Frisch gepresster Zitronensaft, Minze oder Pfirsichscheiben verfeinern den Eistee.

Für den besten Geschmack sollte der Eistee einige Stunden im Kühlschrank ruhen und mit Eiswürfeln serviert werden. Immer für Begeisterung auf jeder Sommerparty sorgt auch selbstgemachte Limonade. Statt dem Klassiker aus Zitronen, Zucker und Wasser kann die Limonade auch aus Grapefruit hergestellt werden – köstliche Erfrischung ist garantiert! Am Abend verwandelt ein Schuss Gin die Limonade in einen sommerlichen Cocktail.

Es muss nicht immer Obstsalat sein

Früchte sind die beste Erfrischung direkt aus der Natur. Saftige Erdbeeren, kühle Melonen & Co. werden gerne pur gegessen oder in einem Obstsalat bunt kombiniert. Die ebenso köstliche Alternative dazu ist ein Smoothie, der an heißen Tagen am besten in der gefrorenen Variante getrunken wird. Dazu ganz einfach das gewünschte Obst einfrieren oder bereits gefrorener kaufen und danach pürieren. Für mehr Cremigkeit einen Schuss Mandelmilch hinzufügen. Besonders gesund wird der Frozen Smoothie, wenn darin auch Spinatblätter und ähnlich vitaminreiche grüne Lebensmittel verarbeitet werden. Die Süße des Obst überdeckt den Geschmack komplett. So schmecken die gesunden Blätter auch Kindern.

Ein Tipp für alle, bei denen es oft schnell gehen muss: Aufgeschnittene Bananen, halbierte Erdbeeren, Blaubeeren und Spinat gemeinsam portionsweise in Gefriertüten geben und so einfrieren. So muss nur mehr eine Tüte herausgenommen und der Inhalt im Smoothie Maker gemixt werden.

Erfrischt durch den Sommer

Mit nur wenigen Zutaten lassen sich zu Hause eine Vielzahl an Erfrischungen innerhalb von Minuten zubereiten – auch ganz ohne oder nur wenig zugefügten Zucker. Ergänzt mit den Lieblingseissorten vom italienischen Eissalon oder Supermarkt steht einem süßen Sommer voller Genuss nichts mehr im Weg.

Titelbild: ©iStock – kerdkanno