Home | Lokale Wirtschaft | 5 Fragen an Schornsteinfegermeister Mangnus Werner

5 Fragen an Schornsteinfegermeister Mangnus Werner


Wie beginnen Sie Ihren Tag?


Immer gleich: Ich fahre im Büro meinen Rechner hoch, höre den Anrufbeantworter ab und bespreche den anstehenden Tag Kundenanfragen und Termine mit meinem Gesellen. Danach nehme ich Telefonate an und beantworte Fragen meiner Kollegen, denn ich bin ehrenamtlicher Innungstechniker.

Warum haben Sie sich für Ihr Handwerk entschieden?


Ich bin leidenschaftlicher Schornsteinfeger und habe gar keine anderen Hobbys. Der Beruf ist für mich optimal, weil ich das Gefühl habe, im Kleinen etwas bewegen zu können. Wenn ich die Kunden berate, wie sie besser heizen, kommt das der Umwelt zugute. Denn wenn alle ihre Heizung ein kleines bisschen in die richtige Richtung drehen, hat das große Auswirkungen.

Wann macht Ihnen Ihr Beruf am meisten Freude?


Wenn ich Probleme lösen kann und helfen kann. Das macht mir am meisten Spaß.

Was würden Sie tun, wenn Sie Wirtschaftsminister wären?


Die Frage stellt sich mir nicht, ich denke, da sind andere fähiger.

Wie gestalten Sie Ihre Freizeit?


Ich gestalte meine Freizeit mit meiner Familie. Wir haben fünf Kinder und machen gerne Ausfahrten besuchen beispielsweise das Klimahaus in Bremerhaven oder die Kunsthalle in Hamburg. Einen Teil meiner freien Zeit verbringe ich auch mit dem Beruf, mit meiner ehrenamtlichen Arbeit.