Home | Reise & Urlaub | Maritimes Spektakel
Foto: nh/M. Tiemann

Maritimes Spektakel

Mit buntem Programm und vielen Infos rund um den Fluss startet am Sonntag der sechste „Kurs-Elbe-Tag“

Hohnstorf/Lauenburg. Die faszinierende, weitgehend unberührte Natur in den Elbauen beziehungsweise im UNESCO-Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe erleben können die Besucher des „Kurs Elbe.Tages“ am Sonntag, 22. April. Bereits zum sechsten Mal feiern Anwohner im niedersächsischen Hohnstorf, im schleswig-holsteinischen Lauenburg, Schiffer und ihre Gäste den Fluss, der die Region so unverwechselbar macht. Eröffnung ist um 11 Uhr auf der Bühne vor dem Hohnstorfer Schiffsanleger.

Auf beiden Seiten der Elbe sorgt das abwechslungsreiche Programm mit Kunsthandwerkermeile, Waffenschau der Lüneburger Stadtwache, Führungen im Elbschifffahrtsmuseum, der Hitzlerwerft und durch die Lauenburger Altstadt sowie für Kinder Piraten-Lager, Kinderatelier, Elbwasseruntersuchung, Karussell und Schiffe basteln für einen ausgefüllten Familiensonntag.
Der Höhepunkt dürfte wieder einmal der große Schiffskorso um 15 Uhr sein. Besonderes Highlight ist diesmal das 100 Meter lange und acht Meter breite Flusskreuzfahrtschiff „Junker Jörg“ aus Wittenberg. Weitere zehn Schiffe, unter ihnen das Salonschiff „Aurora“, die „Lüneburger Heide“, der „Herzog von Lauenburg“, die historischen Schiffe, Raddampfer „Kaiser Wilhelm“, Barkassen „Piep“ und „Erich Schröder“, Hafenschlepper „Elbe“, „Präsident Schäfer“, „Ottenstreuer“ und „Sperber“ nehmen daran teil. Es besteht die Möglichkeit, viele der Schiffe zu besichtigen und an Rundfahrten teilzunehmen.

Schiffskorso um 15 Uhr

Wie in den Vorjahren verkehrt das Fahrgastschiff „LÜNEBURGER HEIDE“ an diesem Tag alle 30 Minuten im Pendelverkehr zwischen Hohnstorf und Lauenburg (10.30 bis 14.30 und 16 bis 17 Uhr) und zurück (10.30 bis 14.30 Uhr und 17 bis 18.30 Uhr). Tickets für einen Euro gibt es direkt an Bord. Während der großen Schiffsparade am Nachmittag ruht die Verbindung. Boarding für die Parade findet ab 14.15 Uhr in Hohnstorf statt; Tickets hierfür (zehn Euro) können ebenfalls an Bord gekauft oder vorab telefonisch reserviert werden (Info-Tel. (04139) 62 85, Personenschifffahrt Jürgen Wilcke).

Außerdem gibt es von 11 bis 18 Uhr einen Shuttle zwischen dem ausgeschilderten Parkplatz am alten Sportplatz in Hohnstorf und dem Anleger.
Organisiert wird das Event durch die Stadt Lauenburg, die Samtgemeinde Scharnebeck und die Gemeinde Hohnstorf in Kooperation mit dem Projekt „Kurs Elbe. Hamburg bis Wittenberge“, den Elbschiffern und den Feuerwehren aus Artlenburg, Hohnstorf und Lauenburg. Unterstützt wird die Veranstaltung durch die Deutsche Lebensrettungsgesellschaft.
Das ausführliche Programm gibt es im Internet unter www.kurs-elbe.de cec

Das Programm

Hohnstorf

  • 11 Uhr Eröffnung + Lüneburger Stadtwache
  • 11.30 Uhr Artlenburger Shanty-Piraten
  • 12 Uhr Waffenschau Lüneburger Stadtwache
  • 12.30 Zumba
  • 13 Uhr Bubi Twesten & Kinderchor op Platt
  • 13.15 Uhr Lehmman & Kowalski

Lauenburg

  • 11.30 Uhr Shantychor „Die Kielschweine“ 11, 12.30 und 14 Uhr Kinderatelier 11.30 bis 15.30 Uhr Elbwasseruntersuchung für Kinder
  • 11.30 bis 17 Uhr Schiffe basteln und Seile drehen für Kinder
  • 13.15 bis 14.45 Uhr Band „Albers Ahoi!“
  • 16 Uhr Lüneburger Schrotttrommler

Rundfahrten/Besichtigungen

  • 11.30/13 Uhr Rundfahrt Raddampfer Kaiser Wilhelm
  • 11 bis 14 Uhr Besichtigung Flusskreuzfahrtschiff Junker Jörg
  • 11.30 bis 14.30, 16 bis 17 Uhr Besichtigung und Rundfahrten der Barkassen und Museumsschiffe