Konferenz

Agrarminister geschlossen gegen pauschales Schleppnetzverbot

Die teilnehmenden Minister der Agrarministerkonferenz sprechen vor Publikum.

Die teilnehmenden Minister der Agrarministerkonferenz sprechen vor Publikum.

Büsum (dpa). Die Agrarminister und -Ministerinnen von Bund und Ländern haben sich einstimmig gegen ein pauschales Verbot der Fischerei mit Grundschleppnetzen ausgesprochen. «Wir müssen Schützen und Nutzen zusammenbringen - ausgewogen und differenziert», sagte Bundeslandwirtschaftsminister Cem Özdemir (Grüne) nach Abschluss der Agrarministerkonferenz im schleswig-holsteinischen Büsum.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Er freue sich, dass ihm die Ressortverantwortlichen geschlossen den Rücken gestärkt hätten, «um in Brüssel gegen ein pauschales Schleppnetzverbot und damit für die deutsche Krabbenfischerei zu kämpfen», sagte Özdemir. Es gehe hier nicht nur um wirtschaftliche Existenzen, sondern auch um Tradition, Tourismus und Heimat.

Die EU-Kommission hat kürzlich einen Aktionsplan für eine nachhaltigere Fischerei vorgelegt. Demnach soll die Fischerei mit Grundschleppnetzen - also Netzen, die den Meeresgrund berühren - in Schutzgebieten spätestens 2030 unzulässig werden. Erste Maßnahmen sollen demnach bereits bis Ende März 2024 feststehen. Dagegen formierte sich an der Nordseeküste großer Widerstand.

Auch bei der Agrarministerkonferenz in Büsum zeigten Fischer aus Schleswig-Holstein, Niedersachsen und auch Dänemark und den Niederlanden mit ihren Kuttern Präsenz und demonstrierten auf vielfältige Weise.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

© dpa-infocom, dpa:230323-99-64794/4

Mehr aus Wirtschaft in und um Lüneburg

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken